Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
€ 89,95 inkl. Versand & Mwst - lieferbar ab 18.11.2019

Rückennummern & Trikotnummern der deutschen Fußball-Nationalmannschaft 2019

Die Trikotnummern der deutschen Nationalmannschaft 2019

Die neuen DFB Trikots 2018 beim 1.Länderspiel mit dem Trikot in London gegen England. Gut zu erkennen die eckigen neuen Rückennummern. (Foto AFP)
Die aktuellen DFB Trikots 2018 beim 1.Länderspiel mit dem Trikot in London gegen England. Gut zu erkennen die eckigen neuen Rückennummern. (Foto AFP)

Ursprünglich wurden die Spielernummern eingeführt, damit die Zuschauer die einzelnen Fußballspieler besser unterscheiden konnten. Zu Beginn mussten sich die Trainer dabei wenig Gedanken über die Vergabe der Rückennummern machen. Diese wurden den Spielern je nach Position zugeteilt, die Rückennummern gingen einfach von 1 bis 11. Und es waren tatsächlich Rückennummern, auf der Vorderseite des Trikots wurden die Nummern nicht angebracht, auch nicht auf den Hosen. Unterschiede gibt es nun aber zwischen der Nationalmannschaft und der Bundesliga: Während in der Bundesliga auf der Vorderseite der Trikots Platz für das Emblem des Trikotsponsors ist, ziert die Vorderseite des Nationaltrikots die Spielernummer. 

05. Oktober 2019 – Die deutsche Nationalelf spielt als nächstes ein Freundschaftsspiel gegen Argentinien und dann am 19.11. gegen Estland in der EM-Qualifikation (Hinspiel 8:0 für Deutschland). Dabei wurden Nadiem Amiri vin Bayer 04 Leverkusen und Suat Serdar von Schalke 04 erstmals in den Kader berufen. Durch die vielen Verletzten gab es auch einige Änderungen bei den aktuellen DFB-Rückennummern.

19.März 2019 – Gleich acht Rückennummern wurden nun neu vergeben. Die von den drei Weltmeistern Hummels, Müller und Boateng frei gewordenen Nummern haben Jonathan Tah (Nummer 5), Lukas Klostermann (Nummer 13) und Niklas Stark (Nummer 17) erhalten. Zudem hat Joshua Kimmich nun die Nummer 6 von Sami Khedira erhalten, deren freigewordene Nummer 18 hat nun Leon Goretzka bekommen, der vorher die 14 trug. Diese Nummer 14 hat nun Nico Schulz auf dem DFB-Trikot. Die Nummer 7 von Julian Draxler hat der neue Nationalspieler Maximilian Eggestein bekommen. Zudem wurde die Nummer 3 an Marcel Halstenberg vergeben, der das letzte Mal die 25 trug und nun Jonas Hector beerbt.

Welcher Nationalspieler trägt nun welche Nummer?

Die aktuellen Rückennummern zur Fußball EM 2020 Qualifikation

Stand: 05.Oktober 2019, Länderspiele gegen Argentinien am 09.10.2019 und gegen Estland am 13.10.2019
Aktuelle
Rückennummer
NameWeltmeister 
Torwart
Trikot Nr. 1Manuel Neuer
Trikot Nr. 12Kevin Trapp / Bernd Leno
Trikot Nr. 22Marc-Andre ter Stegen / Kevin Trapp / Sven Ulreich
Abwehr
Trikot Nr. 2Thilo Kehrer
Trikot Nr. 3Jonas Hector / Marcel Halstenberg
Trikot Nr. 4Matthias Ginter
Trikot Nr. 5Jonathan Tah/Mats Hummels
Trikot Nr. 14Nico Schulz / Nadiem Amiri
Trikot Nr. 15Nikolas Süle
Trikot Nr. 16Antonio Rüdiger / Marcel Halstenberg
Trikot Nr. 17Jérôme Boateng / Niklas Stark
Mittelfeld und Sturm
Trikot Nr. 6Joshua Kimmich
Trikot Nr. 7Maximilian Eggestein/Julian Draxler / Kai Havertz
Trikot Nr. 8Toni Kroos
Trikot Nr. 9Timo Werner
Trikot Nr. 10Julian Brandt
Trikot Nr. 11Marco Reus
Trikot Nr. 13Lukas Klostermann / Thomas Müller
Trikot Nr. 18Leon Goretzka
Trikot Nr. 19Leroy Sanè / Luca Waldschmidt
Trikot Nr. 20Serge Gnabry
Trikot Nr. 21İlkay Gündoğan/Sebastian Rudy
Trikot Nr. 23Mark Uth / Emre Can

Das Karussel der Trikotnummern im DFB-Trikot dreht sich erneut. Durch einige verletzungsbedingten Ausfälle sind wieder einige junge Spieler nachgerückt. Derzeit besteht die A-Nationalmannschaft aus jungen Spielern, die zuletzt den Confed Cup 2017 gewonnen haben, als auch einer Riege von Weltmeistern 2014. Welcher Spieler welche Nummer trägt, ergibt sich meist von selbst: Einige Nummer sind fest besetzt, andere werden aufgrund der Rotation im DFB-Kader wieder frei und werden somit neu besetzt.

So wurde z.B. die neue Nummer 1 Kevin Trapp, da Manuel Neuer verletzt ist. Lars Stindl hatte als Stürmer die Nr. 10, die Nummer 11 hatte Timo Werner, der nun die Nummer 9 bekommt von Sandro Wagner. Seine Nummer 11 übernimmt nun Marco Reus.


Die DFB Trikots 2019 kaufen

Die Aufstellungen und Rückennummern der WM 2018

Deutschland spielt nur drei Mal bei der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland und schafft es nicht die Vorrunde zu überstehen. Hier die drei Aufstellungen inklusive der Rückennummern aller eingesetzter Nationalspieler.

Update 27.06.2018: Die Aufstellung von Deutschland gegen Südkorea. So hat Deutschland gespielt:

Neuer (1)

Kimmich (18), Süle (15), Hummels (5) , Hector (3)

Khedira (6), Kroos (8)

Goretzka (14), Özil (10), Reus (11)

Werner (9)

Die Aufstellung Deutschland gegen Südkorea heute am 27.6.2018
Die Aufstellung Deutschland gegen Südkorea am 27.6.2018

Update 23.06.2018: Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden. So hat Deutschland gespielt:

Neuer (1)

Kimmich (18), Boateng (17), Rüdiger (16) , Hector (3)

Rudy (19), Kroos (8)

Müller (13), Draxler (7), Reus (11)

Werner (9)

Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden am Samstag 23.6.2018
Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden am Samstag 23.6.2018

 

Update 17.06.2018: Die Aufstellung von Deutschland gegen Mexiko. So hat Deutschland gespielt:

Marvin Plattenhardt mit der Nummer 2 spielt gegen Mexiko in der Startelf.
Marvin Plattenhardt mit der Nummer 2 spielt gegen Mexiko in der Startelf.

Update 04.06.2018: Der Bundestrainer Joachim Löw hat heute vier Nationalspieler aus dem vorläufigen WM-Kader streichen müssen, es sind Jonathan Tah, Leroy Sané, Stürmer Nils Petersen und Torwart Bernd Leno. Die 23 Spieler müssen heute bis 12 Uhr der FIFA gemeldet werden, um 16 Uhr veröffentlicht die FIFA alle WM-Kader. Dabei wurden nun auch einige neuen Rückennummern verteilt: Trapp bekommt die Nr.12, Goretzka die Nr. 14, Süle die Nr. 15 und Rudy die Nr. 19.

Update 23.05.2018: Der DFB hat die Rückennummern für die beiden Länderspiele gegen Österreich und Saudi-Arabien vergeben. 23 Mann dürfen nach Russland, 27 Mann fahren ins Trainingslager. Der lange verletzte Kapitän Manuel Neuer bekommt für die Weltmeisterschaft die Rückennummer „1“. Vier Spieler sind außerhalb der 23er-Grenze. Darunter Tah (Nummer 24), Petersen (Nr. 25), Niklas Süle (Nummer 26) und Kevon Trapp (Rückennummer 27). Schlechtes Omen für die vier Spieler? Am 4.Juni müssen die 23 Mann inklusive Trikotnummern genannt werden. Geht man der WM 2014 nach, hat das kaum was zu bedeuten: Erik Durm (24), Christoph Kramer (25), Matthias Ginter (26) und Kevin Volland (27) trugen die Trikots mit den Nummern über 23. Bundestrainer Löw nominierte vor der WM 2014 in Brasilien nur Volland nicht, strich Shkodran Mustafi und den Dortmunder Kapitän Marcel Schmelzer. Arsenal-Spieler Mustafi rückte für den verletzten Marco Reus in den Kader und durfte noch mitfahren nach Brasilien.

Update 15.05.2018: Heute am 15.Mai 2018 hat der Bundestrainer Löw den vorläufigen deutschen WM-Kader bekannt gegeben. Ohne die WM-Helden André Schürrle und Mario Götze geht es nach Russland. Auch fehlen Benedikt Höwedes sowie Emre Can, die es nicht geschafft haben. Mehrere Überraschungen gibt es: Nils Petersen sticht den Bayern-Stürmer Sandro Wagner aus, Jonathan Tah in der Abwehr ist ein weiterer Überraschungskandidat. Die neuen Rückennummern werden wohl erst am 04.Juni 2018 bekannt gegeben, wenn der Bundestrainer den endgültigen WM-Kader der FIFa melden wird. Die Nummern werden von 1 bis 23 durchnummeriert.

 

Stand: 04.Juni 2018, endgültiger WM-Kader
Aktuelle
Rückennummer
NameWeltmeister 
Torwart
Trikot Nr. 1Manuel Neuer
Trikot Nr. 12Kevin Trapp
Trikot Nr. 22Marc-Andre ter Stegen
Abwehr
Trikot Nr. 2Marvin Plattenhardt
Trikot Nr. 3Jonas Hector
Trikot Nr. 4Matthias Ginter
Trikot Nr. 5Mats Hummels
Trikot Nr. 15Nikolas Süle
Trikot Nr. 16Antonio Rüdiger
Trikot Nr. 17Jérôme Boateng
Trikot Nr. 18Joshua Kimmich
Mittelfeld und Sturm
Trikot Nr. 6Sami Khedira
Trikot Nr. 7Julian Draxler
Trikot Nr. 8Toni Kroos
Trikot Nr. 9Timo Werner
Trikot Nr. 10Mesut Özil
Trikot Nr. 11Marco Reus
Trikot Nr. 13Thomas Müller
Trikot Nr. 14Leon Goretzka
Trikot Nr. 19Sebastian Rudy
Trikot Nr. 20Julian Brandt
Trikot Nr. 21İlkay Gündoğan
Trikot Nr. 23Mario Gomez
Aus dem vorläufigen 27 Mann Kader gestrichen
Trikot Nr. 12Bernd Leno
Trikot Nr. 24Jonathan Tah
Trikot Nr. 25Nils Petersen
Trikot Nr. 19Leroy Sanè
Nicht im WM-Kader 2018
Trikot Nr. 25Lars Stindl
Trikot Nr. 19Mario Götze
Trikot Nr. 14Emre Can
Trikot Nr. 9Sandro Wagner
Trikot Nr. 25Marcel Halstenberg
Das neue DFB Away Trikot 2018 - jetzt mit eigenem Namen personalisieren.
Das neue DFB Away Trikot 2018 – jetzt mit eigenem Namen personalisieren.
Alle Nationalspieler und die Rückennummern des neuen Deutschland Trikots 2018.
Alle Nationalspieler und die Rückennummern des neuen Deutschland Trikots 2018.

Neue Rückennummern zum Confed Cup 2017

Zum Confed Cup wurden die Rückennummern wieder neu vergeben, sie wurden von 1 bis 23 durchnummeriert. Während die bekannten Akteure wie Mustafi (2) oder Kimmich (18) ihre alten Rückennummern behalten, bekommen die neuen Spieler meistens ihre Wunsch-Nummern bzw. Positionsabhängig. Die 11 hat nun Timo Werner als Stürmer, die 9 Sandro Wagner. Alle Rückennummern des Confed Cup Kaders.

Fußballfans können sich die Namen und Nummern ihrer Fußballstars auch beflocken lassen – hier erklären wir die Beflockung des DFB-Trikots.

Neue Rückennummern im Oktober 2016

Nach den Rücktritten von Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski gab es nun Änderungen einiger Trikotnummern:  Vor allem geht es um die frei gewordenen Nummern 7 (Schweini) und 10 (Poldi), die sich nun Julian Draxler und Mesut Özil geschnappt haben. Deren freigewordenen Nummern, die 11 (Draxler)  und die 8 (Özil) haben nun Sebastian Rudy (11) und Toni Kroos (8) bekommen. Die Nummer 18 von Toni Kroos hat nun Joshua Kimmich auf dem Trikot.

Aktueller DFB Kader im November 2016

Stand 03.11.2016 vor den Länderspielen gegen San Marino und Italien
Rücken-
nummer
WeltmeisterNameGeburtstagVereinSpieleTore

DFB Kader: Torwart

12Bernd Leno04.03.1992Bayer 04 Leverkusen30
22Marc-André ter Stegen30.04.1992FC Barcelona80

DFB Kader: Abwehr

7Yannick Gerhardt13.03.1994VfL Wolfsburg10
3Jonas Hector27.05.19901. FC Köln252
17Benjamin Henrichs23.02.1997Bayer 04 Leverkusen10
4Benedikt Höwedes29.02.1988FC Schalke 04432
5Mats Hummels16.12.1988Bayern München554
18Joshua Kimmich08.02.1995Bayern München111
11Sebastian Rudy28.02.19901899 Hoffenheim120
2Shkodran Mustafi17.04.1992FC Arsenal151
16Jonathan Tah11.02.1996Bayer 04 Leverkusen30

DFB Kader: Mittelfeld

8Serge Gnabry14.07.1995Werder Bremen23
10Leon Goretzka06.02.1995FC Schalke 0430
21Ilkay Gündogan24.10.1990Manchester City206
6Sami Khedira04.04.1987Juventus Turin697
13Thomas Müller13.09.1989Bayern München8336
14Max Meyer18.09.1995FC Schalke 0441
15Julian Weigl08.09.1995Borussia Dortmund40
20Kevin Volland30.07.1992Bayer 04 Leverkusen101

DFB Kader: Sturm

23Mario Gómez10.07.1985VfL Wolfsburg6929
19Mario Götze03.06.1992Borussia Dortmund6217
Werden geschont/verletzt:
1 (verletzt)Manuel Neuer27.03.1986Bayern München740
8 (verletzt)Toni Kroos04.01.1990Real Madrid7412
16 (verletzt)Julian Brandt08.09.1995Borussia Dortmund30
17 (verletzt)Jérôme Boateng03.09.1988Bayern München671
10Mesut Özil15.10.1988FC Arsenal8321
7Julian Draxler20.09.1993Paris St. Germain273

EM 2016 – Pdf zum Ausdrucken der Rückennummern

Ein kleiner Service von uns: Zum Public Viewing einfach dieses pdf ausdrucken und mitnehmen. Alle deutschen Nationalspieler und alle Trikotnummern! Auf die Grafik klicken zum Download!

PDF Download: Die Rückennummern der Nationalspieler zur EM 2016
PDF Download: Die Rückennummern der Nationalspieler zur EM 2016

Endgültiger DFB Kader zur EM 2016

Stand 08.06.2016 - Bei der EM 2016 müssen die Rückennummern von 1 bis 23 durchnummeriert werden.
Rücken-
nummer
WeltmeisterNameGeburtstagVereinSpieleTore

EM 2016 Kader: Torwart

1Manuel Neuer27.03.1986Bayern München710
12Bernd Leno04.03.1992Bayer 04 Leverkusen40
22Marc-André ter Stegen30.04.1992FC Barcelona90

EM 2016 Kader: Abwehr

17Jérôme Boateng03.09.1988Bayern München651
14Emre Can12.01.1994FC Liverpool80
3Jonas Hector27.05.19901. FC Köln273
4Benedikt Höwedes29.02.1988FC Schalke 04442
5Mats Hummels16.12.1988Bayern München574
2Shkodran Mustafi17.04.1992FC Arsenal151
16verletztAntonio Rüdiger03.03.1993AS Rom120
16nachnominiertJonathan Tah11.02.1996Bayer 04 Leverkusen10

EM 2016 Kader: Mittelfeld

11Julian Draxler20.09.1993Paris Saint-Germain283
6Sami Khedira04.04.1987Juventus Turin707
18Toni Kroos04.01.1990Real Madrid7612
13Thomas Müller13.09.1989Bayern München8537
8Mesut Özil15.10.1988FC Arsenal8421
10Lukas Podolski
Zurück getreten!
04.06.1985Galatasaray Istanbul13049
9André Schürrle06.11.1990Borussia Dortmund5722
7Bastian Schweinsteiger
Zurück getreten!
01.08.1984Manchester United12024
21Joshua Kimmich08.02.1995Bayern München131
15Julian Weigl08.09.1995Borussia Dortmund10

EM 2016 Kader: Sturm

23Mario Gómez10.07.1985VfL Wolfsburg7030
19Mario Götze03.06.1992Bayern München5617
20Leroy Sanè11.01.1996Manchester City60

DFB-Rückennummern in historischer Sicht

Eine Ausnahme davon stellten die Nationalmannschaften bei großen Turnieren dar. Dort bekamen alle 22 Kaderspieler bereits vor Beginn der Endrunde feste Nummern zugeteilt. Sepp Herberger setzte dabei aber auf ein recht simples System: Er vergab die Rückennummern innerhalb der Mannschaftsteile schlicht alphabetisch. Spielmacher Fritz Walter trug daher im WM-Finale 1954 die 16, während Siegtorschütze Helmut Rahn mit der 12 auflief.

Michael Ballack feiert sein 39.Tor am 21 Juni 2002 gegen die USA beim 2002 FIFA World Cup Korea/Japan. AFP PHOTO/EMMANUEL DUNAND
Michael Ballack feiert sein 39.Tor am 21 Juni 2002 gegen die USA beim 2002 FIFA World Cup Korea/Japan. AFP PHOTO/EMMANUEL DUNAND

Ausgewählte Rückennummer der Deutschen Nationalmannschaft – Historie

RückennummerPositionSpielerTurnier/Mannschaft
1TorwartManuel NeuerWM 2014
1TorwartOliver KahnWM 2006
5AbwehrFranz BeckenbauerWM 1974
5AbwehrKlaus AugenthalerWM 1990
5AbwehrMats HummelsWM 2014
7MittelfeldBastian SchweinsteigerWM 2014
7MittelfeldPierre LittbarskiWM 1990
7AbwehrHerbert WimmerWM 1974
9SturmUwe SeelerWM 1974
9TorwartJens LehmannWM 2006
9SturmJürgen GrabowskiWM 1974
9SturmRudi VöllerWM 1990
10MittelfeldGünter NetzerWM 1974
10MittelfeldLothar MatthäusWM 1990
10SturmLukas PodolskiWM 2014
11SturmMiroslav KloseWM 2014
12MittelfeldHelmut RahnWM 1954
12SturmWolfgang OverathWM 1974
13SturmMax MorlockWM 1954
13SturmGerd MüllerWM 1974
13MittelfeldMichael BallackVerein und DFB-Team
13SturmThomas MüllerVerein und DFB-Team
16SturmFritz WalterWM 1954
19SturmMario GötzeWM 2014

Quelle: Rueckennummer.com

Die torgefährliche Nummer 13

Erfolgreichster deutscher Torschütze bei der WM 1954 war aber Max Morlock. Der Nürnberger erhielt nach Herbergers System die Nummer 13 und kann damit als Urahn einer ganzen Reihe von torgefährlichen deutschen 13ern gelten. Denn als der Bomber der Nation, Gerd Müller, sein Debut in der Nationalmannschaft gab, war die klassische Nummer 9 des Mittelstürmers bereits durch Uwe Seeler belegt. Müller wich stattdessen auf die 13 aus. Eine durchaus ungewöhnliche Wahl: Die Zahl gilt in vielen europäischen Ländern als Unglückszahl. Müller aber wurde mit Deutschland Welt- und Europameister und traf auch im Nationaltrikot beinahe nach Belieben.

Robert Lewandowski und Thomas Müller erzielen jeweils 2 Tore gegen Dortmund beim heutigen Kklassiker am 4.Oktober 2015. AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE
Robert Lewandowski und Thomas Müller im FC Bayern Trikot – hinten Rückennummer, vorne Logo des Sponsors Telekom.  AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE

Nach einer langen Übergangsphase verlieh dann Michael Ballack zu Beginn des neuen Jahrtausends der Trikotnummer 13 neuen Ruhm. Bei seinem Wechsel zum FC Chelsea bestand der Mittelfeldspieler dann auch auf seine Nummer und brachte damit den Wechsel fast noch zum Platzen. Die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika verpasste Ballack allerdings verletzungsbedingt und seine Trikotnummer wurde von Thomas Müller übernommen. Pech brachte sie dem Münchner ebenfalls nicht. Er wurde in Südafrika Torschützenkönig und vier Jahre später in Brasilien Weltmeister.

Deutschlands legendäre Zehner

Die besondere Torgefahr der Nummer 13 ist ein rein deutsches Phänomen, die Trikotnummer 10 hingegen wird weltweit mit Ehrfurcht betrachtet. Bei der Weltmeisterschaft 1974 gab es gleich zwei Spielmacher, die Anspruch auf die Rolle des Mittelfeldchefs erhoben und in ihren Vereinen wie selbstverständlich die Zehn trugen. Günter Netzer und Wolfgang Overath bekamen letztlich beide nicht, was sie wollten: Netzer bekam zwar die 10, saß aber die meiste Zeit auf der Bank. Overath musste auf die Rückennummer 12 ausweichen, führte Deutschland letztlich aber zum WM-Titel.

Lothar Matthaus (L) und Ronaldinho aus Brasilien (7),beim FIFA Confederations Cup tournament Guadalajara, Mexico, 24 July,1999. AFP PHOTO/JORGE SILVA
Lothar Matthaus (Rückennummer 10) und Ronaldinho aus Brasilien (7),beim FIFA Confederations Cup tournament Guadalajara, Mexico, 24 July,1999. AFP PHOTO/JORGE SILVA

Beim dritten deutschen WM-Titel war die Einheit zwischen Mittelfeldchef und Trikotnummer 10 in der deutschen Mannschaft dann wieder hergestellt. Lothar Matthäus war Kapitän, Zehner und vielleicht bester Spieler der Welt in einem. Später in seiner Karriere rückte der Franke eine Position zurück und dirigierte das Spiel als Libero – bei der WM 1990 in Italien aber war Matthäus auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und brauchte keinen Vergleich mit historischen Zehnern zu scheuen. Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wiederum trug Lukas Podolski die Nummer 10. Er nahm dabei aber eher die Rolle des Ergänzungsspielers ein und saß – wie einst Günter Netzer – die meiste Zeit auf der Bank.

Die Nummer 5 gehört dem Abwehrchef

Beim WM-Gewinn 1974 gab es natürlich in Wahrheit nicht zwei, sondern sogar drei überragende Spielmacher. Franz Beckenbauer allerdings hielt sich aus den Konkurrenzkämpfen heraus und interpretierte schlicht die Rolle des Liberos auf seine ganz eigene Weise. Man habe ja schon zwei Spielmacher gehabt, erzählte Beckenbauer später einmal und fügte mit kaiserlichem Understatement hinzu: Er sei ja nur so ein halber Spielmacher gewesen. Als Libero übernahm Beckenbauer jedenfalls auch die traditionelle Nummer 5.

Mats Hummels und Jerome Boateng im DFB Trikot 2015. AFP PHOTO / DANIEL ROLAND
Mats Hummels und Jerome Boateng im DFB Trikot 2015. AFP PHOTO / DANIEL ROLAND

In gewisser Weise hat der Kaiser damit eine Tradition begründet. Als Beckenbauer 1990 als Nationaltrainer noch einmal Weltmeister wurde, trug Klaus Augenthaler dessen alte Trikotnummer. Augenthaler besaß zwar nicht die Eleganz des Kaisers, spielte als Libero aber ein solides Finale und wurde in seinem letzten Länderspiel Weltmeister. 24 Jahre später in Brasilien gehörte die Nummer 5 dann Mats Hummels. Dieser besitzt in seinen besten Momenten tatsächlich die Lässigkeit und Eleganz des jungen Franz Beckenbauers und trug so wesentlich zur Stabilität der deutschen Hintermannschaft beim WM-Triumph von Rio bei.

Die Nummer Eins steht stets im Tor

Erheblichen Anteil am Titelgewinn in Brasilien hatte auch Torwart Manuel Neuer, der selbstverständlich mit der Rückennummer 1 auflief. Diese Tradition wurde tatsächlich bereits von Sepp Herberger etabliert, der seinem Stammtorwart Toni Turek sofort und ohne Rücksicht auf die alphabetische Reihenfolge die Nummer 1 zuwies. Neuer allerdings war von Joachim Löw ursprünglich gar nicht als Stammtorwart vorgesehen. Doch Neuers großer Konkurrent Rene Adler verletzte sich vor der WM in Südafrika und der ehemalige Schalker spielte sich anschließend im deutschen Tor fest.

Barcelona's Lionel Messi (R) erzielt 2 Tore beim CL-Halbfinale des FC Barcelona gegen den FC Bayern Muenchen im Camp Nou stadium in Barcelona on May 6, 2015. AFP PHOTO/ LLUIS GENE
Barcelona’s Lionel Messi (R) erzielt 2 Tore beim CL-Halbfinale des FC Barcelona gegen den FC Bayern Muenchen im Camp Nou stadium in Barcelona on May 6, 2015. AFP PHOTO/ LLUIS GENE

Das Gegenteil der Nummer Eins ist die Nummer Zwölf, die in der Regel vom Ersatztorwart getragen wird. Jens Lehmann, der lange hinter Oliver Kahn nur zweiter Torhüter war, hatte darauf zwischendurch aber keine Lust mehr. Um seine Angriffslust zu signalisieren wählte er stattdessen die für einen Torwart ungewöhnliche Nummer 9. Dies blieb aber eine vorübergehende Posse. Beim deutschen Sommermärchen 2006 im eigenen Land stand Lehmann dann ganz klassisch mit der Trikotnummer Eins auf dem Rücken zwischen den Pfosten.

Bastian Schweinsteiger machte die 7 zur Legende

Lange wurde die Nummer 7 eher mit quirligen Außenspielern in Verbindung gebracht. Prototyp dafür war der Kölner Pierre Littbarski, der mit feiner Technik und jeder Menge Spielwitz 1990 in Italien Weltmeister wurde. Auch Bastian Schweinsteiger begann seine Karriere als Flügelspieler. Aus dieser Zeit stammt auch noch seine Rückennummer in der Nationalmannschaft. Inzwischen wurde er aber zum Defensiven Mittelfeldspieler und Bindeglied zwischen Defensive und Offensive. Unsterblich wurde er im WM-Finale von Rio, als er sich in den letzten Minuten von mehreren schweren Fouls nicht beeindrucken ließ, wie ein wahrer Kapitän voranging und Deutschland zum Titel führte.

Die Wandlung vom Flügelspieler zum Defensiven Mittelfeldspieler war dabei historisch keineswegs ohne Vorbild. Auch Herbert Wimmer begann seine Karriere auf der Außenbahn, wurde dann aber in Gladbach zum Abräumer hinter Spielmacher Günter Netzer. Gekrönt wurde Wimmers Karriere bei der Weltmeisterschaft 1974, als er mit der Rückennummer 7 Weltmeister wurde. Eine ähnlich prägende Rolle wie Schweinsteiger spielte er dabei zwar nicht, immerhin kam er aber auf mehr Einsatzzeiten als Günter Netzer.

Mittelstürmer setzen auf die Nummer 9

Der spätere Ehrenspielführer Uwe Seeler war der erste große deutsche Stürmer, der im Nationaltrikot mit der Nummer 9 auflief. Wie kaum ein Spieler nach ihm verkörperte er dabei die Tugenden eines klassischen Mittelstürmers. Er besaß einen guten Torriecher, eine ausgezeichnete Schusstechnik, war für seine Größe extrem torgefährlich und vor allem stets mit vollem Einsatz bei der Sache. Auch später trug der eine oder andere große deutsche Stürmer dann Rückennummer 9 auf dem Trikot: 1974 beispielsweise Jürgen Grabowski oder 1990 in Italien Rudi Völler. Der deutsche WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose wiederum entschied sich für die andere klassische Stürmernummer: Die 11.

Miroslav Klose beim Torjubel gegen Ghana in der WM 2014 Vorrunde (AFP-PHOTO-JAVIER-SORIANO)
Miroslav Klose beim Torjubel gegen Ghana in der WM 2014 Vorrunde (AFP-PHOTO-JAVIER-SORIANO)

Welche Rückennummer soll ich mir nehmen?

Diese Frage stellen sich viele Hobbyfussballer. Wir hoffen, ein bisschen Licht ins Dunkel gebracht zu haben. Hast du ein Vorbild, ein Star? Dann greif dir doch seine Nummer!

Die Rückennummern der Weltmeister 2014

Deutschland ist Weltmeister 2014 geworden. Du willst ein DFB-Trikot mit der Nummer deines Stars? Dann haben wir für dich hier die Rückennummern der Nationalmannschaft.

Nr.WeltmeisterNameGeburtstagPositionVerein
1Manuel Neuer27.03.1986TorBayern München
2Kevin Großkreutz19.07.1988AbwehrBorussia Dortmund
3Matthias Ginter19.01.1994AbwehrSC Freiburg
4Benedikt Höwedes29.02.1988AbwehrFC Schalke 04
5Mats Hummels16.12.1988AbwehrBorussia Dortmund
6Sami Khedira04.04.1987MittelfeldReal Madrid
7Bastian Schweinsteiger01.08.1984MittelfeldBayern München
8Mesut Özil15.10.1988MittelfeldFC Arsenal
8Mario Götze03.06.1992MittelfeldBayern München
9André Schürrle06.11.1990MittelfeldVfL Wolfsburg
10Lukas Podolski04.06.1985MittelfeldInter Mailand
11Miroslav Klose09.06.1978AngriffLazio Rom
12Ron-Robert Zieler12.02.1989TorHannover 96
13Thomas Müller04.01.1990MittelfeldBayern München
13Christoph Kramer19.02.1991MittelfeldBorussia Mönchengladbach
14Julian Draxler20. Sep 93MittelfeldSchalke 04
15Erik Durm12.05.1992AbwehrBorussia Dortmund
16Philipp Lahm11.11.1983AbwehrBayern München
17Per Mertesacker29.09.1984AbwehrFC Arsenal
18Toni Kroos04.01.1990MittelfeldReal Madrid
20Jerome Boateng03.09.1988AbwehrBayern München
21Shkodran Mustafi17.04.1992AbwehrFC Valenzia
22Roman Weidenfeller06.08.1980TorBorussia Dortmund

Welche Rückennummern werden nicht mehr vergeben? 

Es sind Idole und Ikonen von Fußballvereinen gewesen – deshalb werden einige berühmte Nummern auf den Trikots nicht mehr vergeben. So z.b. trägt CR7 Ronaldo immer die Nummer 7. Sein Heimatverein in Portugal, der CF Andorinha hat deshalb beschlossen, die Nummer 7 nicht mehr zu vergeben. Die Familie Maldini ist eine hochangesehene in Italien – Paolo Maldinis Nummer 3 wird beim AC Milan nicht mehr vergeben – mit dieser Nummer spielte er in 647 Pflichtspielen von 1984 bis 2009. Und auch eine andere Fußballikone wird gehuldigt: Nämlich Diego Maradona, der die 10 beim SSC Neapel trug und zweimal Meister wurde. Auch in Deutschland gibt es so einen Spieler: Denn Lukas Podolskis Nummer 10 wird beim 1.FC Köln ebenfalls nicht mehr vergeben.

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

€ 89,95 inkl. Versand & Mwst - lieferbar ab 18.11.2019
Scroll to Top