Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst

Rückennummer 5 im Deutschland Trikot : Jonathan Tah

Wer trägt die Rückennummer 5?

Rückennummer 5
Rückennummer 5

Was bedeutet die Rückennummer 5 und macht sie zu einer besonderen Trikotnummer auf dem Fußball-Spielfeld?

Als in den 1970er Jahren der Libero modern war, wurde dieser bevorzugt mit der Rückennummer 5 ausgerüstet. Als die Rückennummern im Fußball während den 1930er Jahren verpflichtend für alle Mannschaften im englischen Fußball eingeführt wurden, stand der Spieler mit der Rückennummer 5 zumeist allein im zentralen defensiven Mittelfeld oder in der zentralen Innenverteidigung neben zwei Vorstoppern. Im englischsprachigen Raum wird ein Spieler mit der Nummer 5 daher als Centre-Half bezeichnet. In der WM Geschichte der Deutschen Nationalmannschaft trugen einige bekannte Spieler ein Trikot mit der Nummer 5.

Welcher Spieler hat aktuell die Trikotnummer 5 in der Deutschen Nationalmannschaft?

DFB Trikotnummer 5: Jonathan Tah

Update 20.März 2019 – Die Rückennummer 5 auf dem DFB Trikot hat seit dem März 2019 Jonathan Tah.

In der Deutschen Nationalmannschaft trägt aktuell Mats Hummels die Rückennummer 5 und das seit seinem vierten Länderspiel, dem Test gegen Australien, das am 29. März 2011 mit 1:2 verloren ging. Seitdem trug er die Rückennummer 5 mit Ausnahme von verletzungsbedingten Fehlzeiten durchgehend. Auf Vereinsebene erlangte Hummels die Rückennummer 5 erst nach seinem Wechsel zu Bayern München, nachdem er zuvor bei Borussia Dortmund die Nummer 15 trug. In der Nationalmannschaft wurde sein Trikot mit der Rückennummer 5 beim Confed Cup in Russland von Marvin Plattenhardt (Hertha BSC) getragen. In den letzten Testspielen 2017 gegen England und Frankreich, die jeweils ein Unentschieden brachten, spielte Hummels dann wieder mit der Nummer 5.

Mats Hummels im neuen DFB Deutschland Trikot 2018 zur Fußball WM 2018 in Russlan (Copyright adidas Presse)
Mats Hummels im neuen DFB Deutschland Trikot 2018 zur Fußball WM 2018 in Russland (Copyright adidas Presse)
DFB Trikot Nr.5 trägt Mats Hummels
DFB Trikot Nr.5 trägt Mats Hummels

Welche Spieler trugen bei den WM Titel 1954, 1974, 1990 und 2014 die Rückennummer 5 in der DFB Mannschaft?

Bei der WM 2014 trug Mats Hummels das Trikot mit der Rückennummer 5, die er vorher über einen Umweg von Heiko Westermann (damals FC Schalke 04) übernommen hatte. Da Westermann bei der WM 2010 in Südafrika wegen eines Kahnbeinbruchs durch Serdar Taşçı (damals VfB Stuttgart) vertreten wurde und sich danach weder Westermann noch Taşçı durchbeißen konnten, übernahm Mats Hummels die Rückennummer 5. Mit Hummels ist 2011 Stabilität ins Trikot mit der Rückennummer 5 eingezogen, die zum WM 2014 Gewinn führte und Hummels zu einem Spieler macht, der den vorherigen WM Titelträgern mit der Rückennummer 5 in nichts nachsteht.

Mats Hummels und Jerome Boateng im DFB Trikot 2015. AFP PHOTO / DANIEL ROLAND

Allen voran ist da der WM Sieger von 1974 Franz „Kaiser“ Beckenbauer, der von 103 Länderspielen 50 als Kapitän bestritt. Der Kaiser trug bei der Heim WM 1974 zum zweiten Mal bei einem großen Turnier die Rückennummer 5, nachdem er sie vor der EM 1972 von Willi Schulz übernommen hatte. Beckenbauer wurde als Spielführer bei der WM 1974 auch Zeuge, wie die DDR-Mannschaft in der Gruppenphase die BRD-Auswahl mit 1:0 besiegte. Sein Kollege im DDR-Trikot mit der Rückennummer 5 hieß Joachim Fritsche vom 1. FC Lok Leipzig, der auf der Rechtsverteidiger-Position allerdings nicht am stärker eingeschätzten Gerd Kische vorbeikam.

Beim WM Titel 1990 hatte mit Klaus „Auge“ Augenthaler ein weiterer Profi von Bayern München die Rückennummer 5 inne. In der Mannschaft, die bei der WM 1990 von Franz Beckenbauer trainiert wurde, spielte Augenthaler in der Nummer des Kaisers eine wichtige Rolle. Das Finale in Rom war das 27. und letzte Spiel in Augenthalers Nationalmannschaftskarriere, die vorher nicht gerade eingleisig verlief. Nachdem er bei der WM 1986 mit der Rückennummer 15 agierte, fand er in den folgenden drei Jahren keine Berücksichtigung. Erst im letzten Test vor den entscheidenden Qualifikations-Spielen gegen Finnland und Wales im Herbst 1989 wurde „Auge“ vom Bundestrainer wieder einberufen und mit der Rückennummer 5 ausgestattet.
Hummels, Augenthaler und Beckenbauer sind alle die Nachfolger von Herbert Erhardt (SpVgg Fürth), der bei der WM 1954 mit der Rückennummer 5 allerdings keine einzige Minute auf dem Feld stand. Die meisten seiner 51 Länderspiele absolvierte der Weltmeister von 1954 Herbert Erhardt erst im Anschluss an den großen Titelgewinn. In der Saison 1958/59 übernahm Erhardt sogar das Kapitänsamt, das er insgesamt für 18 Länderspiele ausfüllte.

Wer trug die Rückennummer 5 bei der Fußball EM 2016?

Auch bei der EM 2016 trug Mats Hummels das Trikot mit der Rückennummer 5. Er wurde beim EM Turnier zum Stützpfeiler in der Innenverteidigung, weil sein Partner Jérôme Boateng wegen Erschöpfung geschont und ausgewechselt wurde. Hummels fiel dabei auch immer durch seine Stärken in der Spieleröffnung und seine langen Pässe in die Tiefe des Raumes auf, was ihn zu einem würdigen Vertreter einer Nummer 5 macht. Nachdem Hummels beim Confed Cup 2017 geschont wurde und nicht am Turnier teilnahm, trug er im Test gegen England erstmals die Kapitänsbinde über dem Trikot mit der Rückennummer 5.

Jerome Boateng beim Kopfball gegen Polen im EM-Vorrundenspiel am 16.Juni 2016. / AFP PHOTO / LIONEL BONAVENTURE
Jerome Boateng beim Kopfball gegen Polen im EM-Vorrundenspiel am 16.Juni 2016. / AFP PHOTO / LIONEL BONAVENTURE

Wer lief in der WM und EM Geschichte der Deutschen Nationalmannschaft mit der Rückennummer 5 auf?

Die Rückennummer 5 hat in der Deutschen Nationalmannschaft eine wechselhafte Geschichte, ist aber auch immer wieder mit großen Spielern über einen langen Zeitraum getragen worden. Zunächst ist da der Vorgänger von Franz Beckenbauers Nummer 5, der HSV-Spieler Willi Schulz. Der rechte Außenläufer Schulz war aber nicht nur Beckenbauers Vorgänger im Trikot mit der Rückennummer 5. Er war auch der angestammte Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft und trug bei 20 Spielen die Binde, unter anderem bei der WM 1966 in Chile, bevor das Kapitänsamt 1971 zu Beckenbauer mit der Rückennummer 5 wechselte.

Ein weiterer wichtiger Spieler mit der Rückennummer 5 ist Thomas Helmer, der in der Zeit zwischen 1993 und 1999 die Nummer 5 trug. Der Verteidiger spielte damals beim FC Bayern München und war bereits bei der EM 1992 dabei, damals allerdings mit der Rückennummer 14. Bei der EM 1996 stand Helmer während des gesamten Turniers als rechter Innenverteidiger auf dem Platz. Das Viertelfinalaus gegen Kroatien bei der WM 1998 wurde zu seinem letzten Spiel in der Nationalmannschaft.

Bereits in den Achtziger Jahren machten Bernd Förster (VfB Stuttgart) und Matthias Herget (Bayer Uerdingen) mit der Rückennummer 5 von sich Reden. Beide gehörten zu den jeweiligen WM und EM Kadern ihrer Zeit, aber nur Bernd Förster kam zu nennenswerten Einsätzen. Der gebürtige Sachse Matthias Herget aus Annaberg-Buchholz wurde bei den Endrunden von 1986 und 1988 nur sporadisch berücksichtigt. Zuvor waren es Manfred Kaltz (Hamburger SV) bei der WM 1978 und Bernard Dietz (MSV Duisburg) beim EM Titelgewinn 1980, die die Rückennummer 5 tragen durften. In den Jahren nach Thomas Helmer seit 1999 hatten die Spieler Carsten Ramelow, Jens Nowotny (beide Bayer Leverkusen) und Sebastian Kehl (Borussia Dortmund) die Ehre das Trikot mit der Rückennummer 5 bei einem großen WM oder EM Turnier zu tragen.

TurnierNationalspieler mit der Rückennummer 5 (Trikot Nr.5)
WM 1954Herbert Erhardt (SgVgg Fürth)
WM 1958Heinz Wewers (Rot-Weiss Essen)
WM 1962Leo Wilden (1. FC Köln)
WM 1966, WM 1970Willi Schulz (Hamburger SV)
WM 1974, EM 1972, 1976Franz Beckenbauer) (Bayern München
WM 1978Manfred Kaltz (Hamburger SV)
EM 1980Bernard Dietz (MSV Duisburg)
WM 1982, EM 1984Bernd Förster (VfB Stuttgart)
WM 1986, EM 1988Matthias Herget (Bayer Uerdingen)
WM 1990Klaus Augenthaler (Bayern München)
EM 1992Manfred Binz (Eintracht Frankfurt)
WM 1994, 1998, EM 1996Thomas Helmer (Bayern München)
Confed Cup 1999Mustafa Dogan (Fenerbahçe Istanbul)
EM 2000Marco Bode (Werder Bremen)
WM 2002Carsten Ramelow (Bayer Leverkusen)
EM 2004Jens Nowotny (Bayer Leverkusen)
Confed Cup 2005Patrick Owomoyela (Arminia Bielefeld)
WM 2006Sebastian Kehl (Borussia Dortmund)
EM 2008Heiko Westermann (FC Schalke 04)
WM 2010Serdar Taşçı (VfB Stuttgart)
WM 2014, EM 2012, 2016, WM 2018Mats Hummels (Borussia Dortmund, Bayern München)
Confed Cup 2017Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
ab 2019Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)

 

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst
Scroll to Top