Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst

UEFA Nationenliga 2018-2022

Die neue UEFA Nationenliga 2018-2022

Begeisterung bei Pflichtspielen?

Seit dem Austragen der ersten offiziellen Fußballeuropameisterschaft in der damaligen Sowjetunion im Jahre 1960, finden im zwei-Jahres-Rhythmus große Fußballturniere statt. Dabei wechseln sich Europa- und Weltmeisterschaften ab. Fans in ganz Europa fiebern diesen Großturnieren entgegen und können nach Ablauf der regulären Vereinssaisons, den Beginn der Turniere kaum erwarten. In den Monaten zuvor wird bereits wild spekuliert, welche Spieler eine Nominierung zu den Nationalmannschaften erhalten und welche Nationen als Favoriten für den Turniersieg in den Wettbewerb starten. Der mediale Fokus rund um diese Großturniere zieht selbst Fußball-Skeptiker, die sich sonst kaum für den Sport des runden Leders interessieren, an den Bildschirm und lässt ganze Nationen bei Erfolgen in Ausnahmezustände entgleiten.

Doch jeder Höhenflug hat irgendwann sein Ende und so verhält es sich ebenfalls mit diesen Großturnieren. In den zwei Jahren zwischen den Endturnieren dieser Wettbewerbe ebbt das mediale – und wenn man ehrlich ist, auch das persönliche -Interesse an Länderspielen ab. Das ist beim Vergleich eines WM-Endspiels gegen Argentinien mit einem Euro-Qualifikationsspiel gegen Georgien auch absolut nachvollziehbar. Allerdings handelt es sich bei dem Qualifikationsspiel noch um ein unabdingbares Pflichtspiel als Voraussetzung für die Teilnahme an einer EM.

Was ist die neue Nationenliga 2018?
Die Nationenliga ist ein neues Fußballturnier, welches ab September 2018 stattfinden wird. Es wird vor allem die uninteressanten Freundschaftsspiele ersetzen. Mehr Infos gibt es auf Nationen-Liga.de
Die 55 Mannschaften der 4 Ligen innerhalb der Nationenliga 2018. (Quelle:UEFA.com)
Die 55 Mannschaften der 4 Ligen innerhalb der Nationenliga 2018. (Quelle:UEFA.com)

 

Gründung der UEFA Nationalliga

Bereits im Jahr 2011 wurde der Stein ins Rollen gebracht und die UEFA fing an mit diversen Beratern mögliche Zukunftspläne zu entwickeln. Auf Wunsch seiner Mitgliedsverbände gründete die UEFA ein Komitee für Nationalmannschaftswettbewerbe, dessen Vorsitz mittlerweile DFB- Präsident Wolfgang Niersbach unterliegt. Die Hauptaufgabe lag darin mögliche Zukunftsszenarien als Ersatz für die Freundschaftsspiele in den Zwischenjahren der Großturniere zu entwickeln. Dies bestätigte im Herbst 2013 der Präsident des norwegischen Fußballverbandes Yngve Hallén.
Ein halbes Jahr später verabschiedeten alle 54 europäischen Mitgliedsverbände auf dem 38. ordentlichen UEFA-Kongress in Astana (Kasachstan) einstimmig die „Resolution zum Nationalmannschaftsfußball 2018- 2022“. Einer der vier Punkte der Resolution sieht die Einführung der offiziellen UEFA Nations League (zu Deutsch: UEFA Nationalliga) ab 2018 vor.
Sie ersetzt größtenteils wunschgemäß die Freundschaftsspiele, die nach der FIFA-WM 2018 in Russland und vor der europaweiten EM von 2020 stattfinden werden.

Gegen wen wird Deutschland bei der Nationenliga 2018 spielen?
Deutschland ist die Nummer 1 der FIFA Weltrangliste als auch der UEFA Koeffizientenliste. Somit liegt man bei der Auslosung am 24.Januar 2018 in Lostopf 1 der Gruppe A neben Portugal, Belgien und Spanien. In der Gruppe A liegen die zwölf besten Mannschaften – gegen die Mannschaften aus den Lostöpfen 2 und 3 kann Deutschland somit spielen:  Frankreich, England, Schweiz, Italien, Polen, Island, Kroatien, Niederlande

Modus UEFA Nationenliga

Grundidee

Der Modus der UEFA Nationalliga sieht wie folgt aus: Alle 55 UEFA-Mitgliedsverbände werden an dem Spielbetrieb teilnehmen. Wie es der Name besagt, handelt es sich hierbei um einen Liga-Spielbetrieb. Um eklatante Leistungsunterschiede zu vermeiden und die Spiele möglichst interessant für die Zuschauer zu gestalten, werden alle Mitgliedsverbände in vier leistungsbezogene Gruppen unterteilt. Für die erste Einteilung der Nationen wird hierfür das Nationen-Ranking entsprechend des UEFA-Koeffizienten herangezogen. Die besten 12 Mannschaften spielen in Liga A, die nächstbesten Mannschaften in Liga B und so weiter. In der Liga D spielen quasi die Fußballzwerge. Dadurch, dass die besten Mannschaften aufsteigen bzw. die Tabellenletzten absteigen können, werden die vier Ligen jedes Jahr anders aussehen.

nationenliga-finale

UEFA-Koeffizient

Der UEFA-Koeffizient, offiziell auch als „Koeffizientensystem für Nationalmannschaften“ betitelt, ist ein von er UEFA genutztes System der Bewertung der Stärke von Nationalmannschaften. Es dient der UEFA unter anderem als Hilfsmittel zur Einteilung von Töpfen für die Auslosung von Qualifikationsgruppen für Europa- und Weltmeisterschaften. Als Grundlage des Koeffizienten dienen ausschließlich die Ergebnisse einer Nationalmannschaft aus den Pflichtspielen der Qualifikations- und Endrundenspiele von Europa- und Weltmeisterschaften. Dabei werden nur die Spiele der vergangenen 2,5 Zyklen einbezogen, wobei sich ein Zyklus auf die Qualifikation und Endrunde eines Großturniers bezieht. So wurde beispielweise für die Einteilung der Gruppen der EM-Endrunde 2012, die Qualifikationen und Endrunden der EM 2008 und der WM 2010 (zwei Zyklen) einberechnet und die Qualifikation für die EM 2012 selbst (halber Zyklus) berücksichtigt. Punkte erzielt eine Nationalmannschaft für die Anzahl von bestrittenen Spielen, Siegen und erzielten Tore. Abgezogen werden Punkte für Gegentore. Zusätzliche Bonuspunkte werden für das Abschneiden bei Endturnieren vergeben. Anders als beim FIFA-Ranking der Nationen, wird beim UEFA-Koeffizienten nicht die Stärke des gegnerischen Team als Gewichtung herangezogen.

Spielbetrieb

Durch die Einteilung mit Hilfe des UEFA-Koeffizienten ergeben sich vier Ligen bzw. Divisionen (A bis D). Somit sind in einer Liga zwischen 12 bis 16 Nationen eingestuft. Innerhalb einer solchen Liga werden die 12 bzw. 16 Nationen in weitere vier Dreier- oder Vierergruppen eingeteilt. Die spielstärkeren Ligen A und B sollen mit jeweils zwölf Teams, unterteilt in vier Dreiergruppen bestehen. In der dritten Liga C nehmen 14 Teams unterteilt in zwei Dreier- und zwei Vierergruppen teil und die restlichen 16 Teams bilden mit vier Vierergruppen die Liga D.
Um der Grundidee eines Liga-Spielbetriebes zu entsprechen, treten die Nationalmannschaften in einem Hin- und Rückspiel gegeneinander an. Somit ergeben sich für eine Nation aus einer Dreiergruppe vier Spiele und für eine Nation aus einer Vierergruppe sechs Partien.

Wann findet die Auslosung zur Gruppenphase der Nationenliga 2018 statt?
Die Auslosung zur Einteilung aller Gruppen der Nationenliga findet am Mittwoch 24.1.2018 in der Schweiz statt. Deutschland ist im Lostopf der besten Mannschaften.

Die Spiele der Gruppenphase sollen im September und November 2018 stattfinden, die dann die Termine der sonst üblich ausgetragenen Freundschaftsspiele einnehmen werden.
Für die Teams werden weitere Anreize für ein gutes Abschneiden innerhalb der Gruppe geboten. So treffen die vier Gruppensieger aus der Liga A im Juni 2019 in einem Final-Four Turnier aufeinander. Dabei werden die Halbfinals gelost, deren Sieger untereinander den UEFA-National-League Gewinner 2018/2019 ermitteln.
Die jeweils vier Gruppensieger der Ligen B, C und D steigen automatisch in die nächst höhere Liga auf, wohingegen die jeweils vier Gruppenletzten der Ligen A,B und C in die darunterliegende Liga absteigen.
Die jeweiligen Sieger einer Liga sollen sich automatisch für die darauf folgende EM 2020 qualifizieren.

Auswirkungen auf regulären Spielbetrieb

Die UEFA-Nationalliga soll im weitesten Sinne nur als Ersatz für die Freundschaftsspiele in den Zwischensaisons der Großturniere gelten und keine weiteren Auswirkungen auf die Clubsaisons mit sich bringen. Hierfür werden die geblockten Freundschaftsspiel-Termine der Nationalmannschaften genutzt. Auch an den Qualifikationsturnieren für die Großturniere sollen keine Änderungen vorgenommen werden, mit der Ausnahme einer möglichen Direktqualifikation eines Liga-Siegers der UEFA-Nationalliga. Lediglich der Beginn der Qualifikationsrunden für die Großturniere wird zeitlich versetzt. Bisher begannen beispielweise die Quali-Spiele für eine EM direkt im Herbst im Anschluss an eine WM. Da im Herbst nach der WM 2018 nun die UEFA-Nationalliga beginnt, wird die reguläre Qualifikation für die EM 2020 erst im März 2019 starten.

Teilnehmer UEFA Nationenliga

Aktuelles Ranking

Auf Basis des tagesaktuellen Rankings (Stand: 17.November 2017), welches die European Qualifiers für die FIFA-WM 2018 einkalkuliert, ergibt sich folgendes Ranking der 55 UEFA-Mitgliedsverbände, unterteilt in die vier potentiellen Ligen der UEFA-Nationalliga. Das ist die Liga A:

Deutsche Nationalmannschaft in der UEFA Nationenliga

Deutschland startet in der Liga A und hat bei einem Tabellensieg Chancen auf die Endrunde, die Final Four im Juni 2019. Dazu werden die vier Tabellensieger der Liga A eingeladen.

Sinnhaftigkeit von Freundschaftsspielen

Deutlich schwerfälliger fällt das Entwickeln von Interesse für bedeutungslose Freundschaftsspiele der Nationalmannschaft. Diese dienen häufig als Vorbereitung für etwaige Pflichtspiele oder dem Bundestrainer zur Sichtung von Spielern für seinen Stamm-Kader. Als perfektes Beispiel dient das Freundschaftsspiel vom 13. Mai 2014 gegen Polen, als der Bundestrainer Joachim Löw einen neuen Rekord mit gleich zwölf Nationalmannschafts-Debütanten aufstellte. Das Spiel endete nach langweiligen 90 Minuten torlos. Für den Bundestrainer mag dieses Spiel wichtige Erkenntnisse für die weitere Selektion seines WM-Kaders ergeben haben, allerdings wurde medial generell über die Sinnhaftigkeit solcher Freundschaftsspiele öffentlich diskutiert.
Auch wenn bei genauerer Betrachtung der Freundschaftsspiele der Deutschen Fußballnationalmannschaft seit 2012 durchaus gegen namenhafte Fußballnationen wie England, Niederlande, Italien, Spanien und Argentinien gespielt wurde, schwingt bei Freundschaftsspielen eine gewisse Langeweile mit. Die Fans rufen meist Erinnerungen an langweilige Spiele gegen Armenien, Australien oder Israel hervor.
Verstärkt werden die Zweifel an jenen Partien durch die Verantwortlichen von den Profi-Vereinen. Aus derer Sicht stellt das verpflichtende Abstellen von wichtigen Leistungsträgern für Länderspiele generell ein Risiko dar, da im Falle einer Verletzung sich Auswirkungen auf nachfolgende Vereinsspiele ergeben.
Aus diesem Grund wurde der Wunsch nach einer adäquaten Alternative zu Freundschaftsspielen immer größer, da diese zusätzlich Schwierigkeiten bei der Vermarktung in kleineren Nationalverbänden aufwiesen.

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst
Scroll to Top