Die aktuellen DFB Torwart Trikots kaufen
Das neue DFB Torwarttrikot ist rot, ebenso die Torwarthose und die Stutzen.
€ 99,95 inkl. Versand & Mwst

Rückennummer 1 im Deutschland Trikot – Manuel Neuer Torwarttrikot

Wer trägt die Rückennummer 1?

Rückennummer 1
Rückennummer 1

Was bedeutet die Rückennummer 1 und macht sie zu einer besonderen Trikotnummer auf dem Fußball-Spielfeld?

Seitdem im Fußball Rückennummern vergeben werden, ist der Torwart der einzige Feldspieler der die Rückennummer 1 erhält. Normalerweise ist die Nummer 1 also das Torwarttrikot. Verpflichtend war die Vergabe der Rückennummer 1 an den Keeper allerdings nur bei der Einführung der Rückennummern durch die englische FA (Football Association). Seit den 1950er-Jahren ist es den Vereinen und Nationalmannschaften freigestellt die Rückennummer 1 auch an Feldspieler zu vergeben. In der DFB Mannschaft wurde von dieser Ausnahmeregelung allerdings noch nie gebracht gemacht. Eine seltenes Beispiel für einen Feldspieler, der mit der Rückennummer 1 ausgestattet wurde, war Jonathan de Guzmán (heute Eintracht Frankfurt), der bei Chievo Verona in der Saison 2016/17 mit der Rückennummer 1 auflief.

Welcher Spieler hat aktuell die Trikotnummer 1 in der Deutschen Nationalmannschaft?

DFB Trikotnummer 1: Manuel Neuer

Deutschlands Torwart Nr.1 Manuel Neuer am 16.November 2019 in Mönchengladbach. (Photo by INA FASSBENDER / AFP)
Deutschlands Torwart Nr.1 Manuel Neuer am 16.November 2019 in Mönchengladbach. (Photo by INA FASSBENDER / AFP)

Mit der Rückennummer 1 durften zuletzt Kevin Trapp (Paris St. Germain) und Bernd Leno (Bayer Leverkusen) auflaufen, weil Stammkeeper und Kapitän Manuel Neuer (Bayern München) verletzungsbedingt aussetzen musste. Neuers letzter Einsatz im deutschen Torwarttrikot erfolgte im dritten Spiel der WM Qualifikation am 11. Oktober 2016 gegen Nordirland. Danach bekam Neuer eine Pause zur Schonung verpasst und erlitt ein knappes halbes Jahr später einen Haarriss am linken Mittelfuß. Nach seinem Comeback für Bayern München erlitt er schon nach dem vierten Spiel eine erneute Verletzung am linken Fuß im Training und verpasste daher auch die anstehenden Länderspiele. Inzwischen wartet Manuel Neuer, der wahrscheinlich in der Rückrunde sein Comeback geben wird, seit 17 Länderspielen auf einen Einsatz. Vertreten wurde er bei vier Spielen von Bernd Leno und zwei Mal von Kevin Trapp. Bei elf Partien kam Marc-André ter Stegen mit der Rückennummer 22 über 90 Minuten zum Einsatz.

Das neue DFB Torwarttrikot 2020

Auch zur Fußball EM 2020 gibt es wieder neue DFB Trikots für den Torwart. Dieses Mal ist es kein grünes oder blaues Trikot, sondern ein rotes DFB-Torwarttrikot. So sieht es aus:

Manuel Neuer zeigt das EM Trikot 2020 für den Torwart (foto adidas)
Manuel Neuer zeigt das EM Trikot 2020 für den Torwart (foto adidas)
Manuel Neuer DFB Trikot 2020
Manuel Neuer DFB Trikot 2020
DFB Torwarttrikot Manuel Neuer (Foto AFP)
DFB Torwarttrikot Manuel Neuer trägt die Trikotnummer 1 im DFB-Trikot. (Foto AFP)

Welche Spieler trugen bei den WM Titel 1954, 1974, 1990 und 2014 die Rückennummer 1 in der DFB Mannschaft?

Bei der WM 2014 war Manuel Neuer der Spieler, der die Rückennummer 1 auf dem Rücken tragen durfte. Es war bereits Neuers viertes Turnier mit der Rückennummer 1, womit er diese Nummer so lange hält wie nur Toni Schumacher (1. FC Köln) und Sepp Maier (Bayern München) vor ihm. Beim Titelgewinn in Brasilien spielte Neuer ein astreines Turnier und stand in allen Spielen über die gesamte Spielzeit auf dem Feld. Der Torwart der bekannt ist für seine gewagten Ausflüge und seine fußballerischen Fähigkeiten behielt in vier Spielen eine weiße Weste und ließ insgesamt nur vier Gegentreffer während des gesamten Turniers zu.

Manuel Neuer als bester Torhüter der WM 2014 mit der Nummer 1 - Lionel Messi mit dem Golden Ball (AFP PHOTO / JUAN MABROMATA)
Manuel Neuer als bester Torhüter der WM 2014 mit der Nummer 1 – Lionel Messi mit dem Golden Ball (AFP PHOTO / JUAN MABROMATA)

Bei der WM 1990 in Italien hatte der Kölner Schlussmann Bodo Illgner ein Anrecht auf die Rückennummer 1. Bodo Illgner wurde im Nachgang zur EM 1988 zum Stammkeeper und daher von Bundestrainer Franz Beckenbauer mit dieser Nummer ausgestattet. Bei der WM 1990 stand Illgner in allen Spielen im Tor und musste ebenfalls vier Treffer während der regulären Spielzeit zulassen. Bis zur WM 1994 in den USA war Bodo Illgner die Nummer Eins im deutschen Team und wurde nach dem Ausscheiden im Viertelfinale gegen Bulgarien am 10. Juli 1994 in New York nicht mehr für die Nationalmannschaft nominiert.

Die Deutschland Triktos 1980 bei der EM (von hinten, links) Ulrich Stielike, Harald Schumacher (Trikot nummer 1) , Hans-Peter Briegel, Karl-Heinz Rummenigge, Karl-Heinz Förster, Horst Hrubesch; vorne von links: Klaus Allofs, Bernd Schuster, Bernard Dietz, Manfred Kaltz, Hansi Muller)

Bei der WM 1974 trug Dauerbrenner Sepp Maier die Rückennummer 1. In seinen 13 Jahren in der Nationalmannschaft absolvierte Maier 90 Länderspiele und wurde Welt- und Europameister. Nach seiner Karriere als aktiver Spieler arbeitete Maier für 16 Jahre als Torwarttrainer für das DFB Team und wurde erst nach der EM 2004 vom neuen Bundestrainer Jürgen Klinsmann geschasst. Maier galt im WM Team von 1974 als zentrale Figur zwischen den Pfosten und musste ebenfalls vier Gegentore während des Turniers zulassen. Eines davon erzielte der Angreifer der DDR-Auswahl Jürgen Sparwasser, dessen Teamkollege mit der Rückennummer 1 Jürgen Croy (Motor Zwickau) beim 1:0-Erfolg unbezwungen blieb.

Beim ersten WM Titel des amtierenden Weltmeisters in der Schweiz hatte Toni Turek die Rückennummer 1 inne. Der gebürtige Duisburger Turek stand bei der WM 1954 mit Ausnahme des zweiten Gruppenspiel gegen Ungarn über die volle Spielzeit auf dem Platz. Der Torwart Turek zählte beim „Wunder von Bern“ schon zum alten Eisen in der Auswahl von Sepp Herberger. Mit dem stolzen Alter 35 Jahren hatte der Spieler von Fortuna Düsseldorf aber genug Erfahrung, um seinen Kasten sauber zu halten, so dass er bis zum Finale nur vier Gegentreffer einstecken musste. Die guten Leistungen Tureks im Finale verleiteten den damaligen Kommentator Herbert Zimmermann zu den Worten: „Turek, du bist ein Teufelskerl! Turek, du bist ein Fußballgott! Entschuldigen Sie die Begeisterung, die Fußballlaien werden uns für verrückt erklären…“

Wer trug die Rückennummer 1 bei der Fußball EM 2016?

Bei der EM 2016 hatte ebenfalls Manuel Neuer die Chance die Rückennummer 1 zu tragen. Bei seinem vierten großen Turnier mit dieser Rückennummer in Folge kam Manuel Neuer zum ersten Mal zum Kapitän zum Einsatz. Dieses Amt begleitete er praktisch während des ganzen Turniers, bis im Halbfinale Bastian Schweinsteiger für ihn übernahm. Manuel Neuer spielte bis dahin aber makellos und blieb bis zum Ausgleich für Italien im Viertelfinale beim Turnier für 438 Spielminuten unbezwungen. Erst im Halbfinale musste Neuer dann bei der Niederlage gegen Frankreich zwei Mal hinter sich greifen.

Kevin Trapp beim Länderspiel gegen Frankreich im Herbst 2017. Dort trägt er die Rückennummer 1 im Torwarttrikot. (Foto aFP)
Kevin Trapp beim Länderspiel gegen Frankreich im Herbst 2017. Dort trägt er die Rückennummer 1 im Torwarttrikot. (Foto aFP)

Welcher Spieler lief in der WM und EM Geschichte der Deutschen Nationalmannschaft mit der Rückennummer 1 auf?

Nur Toni Schumacher (1. FC Köln) hat ebenso viele WM und EM Endrunden mit der Rückennummer 1 absolviert, wie Manuel Neuer (Bayern München). Der Kölner Keeper spielte zwischen der EM 1980 und der WM 1986 mit der Rückennummer 1 im Kasten und hütete das deutsche Tor. Der Europameister von 1980 Schumacher fiel bei der „Nacht von Sevilla“ bei der WM zwei Jahre später durch ein Foulspiel negativ auf. Im Halbfinale der WM 1982 gegen Frankreich lief Schumacher um einen hohen Flankenball der Franzosen zu klären. Beim Herauslaufen sprang er mit der Hüte voran in Gegenspieler Battiston, der dabei schwer verletzt wurde. Battiston wurde vom Platz getragen und Schiedsrichter Charles Corver ließ Toni Schumacher weiterspielen.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft vor dem FIFA World Cup 2002 gegen die Ukraine am 14. November 2001 in Dortmund. Stehend von Links : Jens Nowotny, Michael Ballack, Christian Ziege, Carsten Jancker, Marko Rehmer, Dietmar Hamann, Thomas Linke; vordere Reihe von links: Oliver Kahn (Nummer 1), Oliver Neuville, Bernd Schneider, Carsten Ramelow). AFP PHOTO FRANCK FIFE

Wie Bodo Illgner bringt es Oliver Kahn (Bayern München) auf drei Nominierungen für WM und EM Turniere mit der Rückennummer 1. Der „Titan“ Kahn verdiente seinen Spitznamen bei der WM 2002 in Japan und Südkorea, wo er praktisch unbezwingbar war. Bis zum Finale gegen Brasilien, wo sich Kahn dann einen folgenschweren Patzer leistete, traf nur Robbie Keane gegen den Torhüter des deutschen Teams. Im Viertelfinale gegen die USA stoppte Kahn die groß aufspielende amerikanische Mannschaft im Alleingang. Kahn trug auch bei der EM 2000 und der EM 2004 die Rückennummer ein, die er im Vorfeld der WM 2006 an Jens Lehmann abgeben musste.

TurnierNationalspieler mit der Rückennummer 1 (Trikot Nr.1)
WM 1954Toni Turek (Fortuna Düsseldorf)
WM 1958Fritz Herkenrath (Rot-Weiss Essen)
WM 1962, 1966Hans Tilkowski (Westfalia Herne, Borussia Dortmund)
WM 1970, 1974, 1978, EM 1972, 1976Sepp Maier (Bayern München)
WM 1982, 1986, EM 1980, 1984Toni Schumacher (1. FC Köln)
EM 1988Eike Immel (VfB Stuttgart)
WM 1990, 1994, EM 1992Bodo Illgner (1. FC Köln)
WM 1998, EM 1996Andreas Köpke (Olympique Marseilles, Eintracht Frankfurt)
WM 2002, EM 2000, 2004Oliver Kahn (Bayern München)
WM 2006, EM 2008Jens Lehmann (Arsenal FC)
WM 2010, 2014, EM 2012, 2016Manuel Neuer (FC Schalke 04, Bayern München)
Die aktuellen DFB Torwart Trikots kaufen
Das neue DFB Torwarttrikot ist rot, ebenso die Torwarthose und die Stutzen.
€ 99,95 inkl. Versand & Mwst
Scroll to Top