Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
€ 89,95 inkl. Versand & Mwst - lieferbar ab 18.11.2019

Rückennummer 15 im Deutschland Trikot Niklas Süle

Wer trägt die Rückennummer 15?

Rückennummer 15
Rückennummer 15

Was bedeutet die Rückennummer 15 und macht sie zu einer besonderen Trikotnummer auf dem Fußball-Spielfeld?

Die Rückennummer 15 gehörte bei der Einführung der Rückennummern noch verpflichtend den Wechslern. Da die Startformation unbedingt mit den Rückennummer 1 bis 11 ausgestattet werden musste, sollten Spieler mit der Rückennummer 15 zunächst den Spielbeginn von der Bank aus erleben. Schon bei der ersten WM Teilnahme der DFB Nationalmannschaft in der Schweiz 1954 war er allerdings auch möglich Spieler mit der Rückennummer 15 in der Startelf spielen zu lassen. Eine eindeutige Rollenbezeichnung für die Rückennummer 15 hat sich bis dato noch nicht eingebürgert, auch wenn mit der Rückennummer 15 einige Spieler ein gutes WM oder EM Turnier spielten.

Welcher Spieler hat aktuell die Trikotnummer 15 in der Deutschen Nationalmannschaft?

DFB Trikotnummer 15: Niklas Süle

Einige Zeit galt die Rückennummer 15 in der deutschen Nationalmannschaft als vakant, in dem Sinne, dass kein Spieler ein zweifelsfreies Vorrecht auf die Nummer anmelden kann. Zur Fußball WM 2018 hat im DFB Kader der Münchener Spieler Niklas Süle die Nummer 15 erhalten.

Jonathan Tah im vorläufigen WM Kader (rechts) im Trainingslager mit Mannschaftskollegen Niklas Süle (Foto AFP)
Jonathan Tah im vorläufigen WM Kader (rechts) im Trainingslager mit Mannschaftskollegen Niklas Süle (Foto AFP)

Berücksichtigt man die letzten Vergabeoptionen von Bundestrainer Löw gibt es einen Zweikampf um die Rückennummer 15 von Amin Younes (AFC Ajax) und Julian Weigl (Borussia Dortmund), die seit der EM 2016 mit dieser Nummer spielten. Beide sind noch relativ unerfahrene Nationalspieler, die zudem in den letzten Länderspielen keine wichtige Rolle spielten. Der Borusse Weigl verletzte sich im Vorfeld des Confed Cup 2017 am Sprunggelenk und wurde danach nicht wieder berufen. Der vom SSC Neapel umworbene Amin Younes wurde in dieser Zeit zwar nominiert, doch sah kaum Minuten auf dem Spielfeld. Es ist gut möglich, dass Bundestrainer Joachim Löw im Vorfeld der WM 2018 eine Überraschung für die Rückennummer 15 auf Lager hat. In Betracht kommen dabei Kevin Volland (Bayer Leverkusen) oder Sebastian Rudy (Bayern München), die in der Nationalmannschaft ebenfalls schon die Rückennummer 15 trugen.

Bei den beiden letzten Länderspielen gegen Spanien und Brasilien im März 2018 stand Sebastian Rudy im Kader und hatte die Trikotnummer 15, er kam aber in keinen der beiden Spiele zum Einsatz. Nun trägt er die Nummer 19 bei der Fußball WM 2018 in Russland.

Das neue DFB Trikot mit Beflockung von Niklas Süle mit der Nummer 15 kaufen.
Das neue DFB Trikot mit Beflockung von Niklas Süle mit der Nummer 15 kaufen.

Welche Spieler trugen bei den WM Titel 1954, 1974, 1990 und 2014 die Rückennummer 15 in der DFB Mannschaft?

Bei dem Gewinn der WM 1954 in der Schweiz trug Ottmar Walter das Trikot mit der Rückennummer 15 in der Nationalmannschaft. Ottmar Walter war der jüngere Bruder von Fritz Walter, ebenfalls Mitglied des WM Kaders 1954, und damit Teil des starken Lauterer Blocks in der Auswahl von Bundestrainer Sepp Herberger. Der Mittelstürmer Ottmar Walter verfügte in der Vereinsmannschaft über eine eingebaute Torgarantie und erzielte in 275 Spielen 295 Tore. Die WM 1954 war der Höhepunkt seiner Karriere, wo er mit Ausnahme der Vorrundenniederlage gegen Ungarn während des gesamten Turniers spielte. Insgesamt steuerte Ottmar Walter vier Tore zum Titelgewinn bei.
Bei der WM 1974 folgt auf den Lauterer Mittelstürmer ein Kölner Mittelfeldspieler im Trikot mit der Rückennummer 15. Wie auch später bei der EM 1976 durfte Heinz Flohe die Rückennummer 15 tragen und versuchte dabei seine Stärken als Vorbereiter auszuspielen. Bei der WM 1974 wurde Heinz Flohe zwei Mal als Linksaußen eingewechselt und spielte im Vorrundenspiel gegen die DDR-Mannschaft über 90 Minuten. In seinem einzigen WM Einsatz über die volle Spielzeit musste Flohe die 1:0-Niederlage aus nächster Nähe miterleben, während der DDR-Linksaußen mit der Rückennummer 15 Eberhard Vogel (Carl Zeiss Jena) auf der Bank schmorte.
Die WM 1990 war das einzige Turnier bei dem der offensive Mittelfeldspieler Uwe Bein (Eintracht Frankfurt) die Rückennummer 15 verpasst bekam. Der schnauzbärtige Bein fuhr im Sommer 1990 als Alternative für die Mittelfeldreihe mit nach Italien, weil er in seiner ersten Saison bei Eintracht Frankfurt eine gute Bundesliga-Saison absolvierte, in der er jeweils zehn Tore vorbereitete und selbst erzielte. Daher bekam der formstarke Bein in den Gruppenspielen zunächst das Vertrauen von Bundestrainer Beckenbauer, der Bein im linken Mittelfeld agieren ließ. Uwe Bein stand in insgesamt vier Spielen in der Startformation, aus der er im Laufe der Partien drei mal ausgewechselt wurde. Sein letztes WM Spiel machte Bein im Viertelfinale gegen die ČSSR.

Beim letzten WM Titel des amtierenden Weltmeisters bei der WM 2014 in Brasilien wurde der Dortmunder Linksverteidiger Erik Durm mit der Rückennummer 15 ausgerüstet. Der damals 22-jährige Durm war der einzige gelernte Außenverteidiger für die linke Bahn im Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw. Trotzdem sah der Durm, der bis dato allerdings auch nur ein Länderspiel absolvierte hatte, keine einzige Spielminute auf dem Feld. Nachdem er sich daraufhin in der EM Qualifikation bewähren durfte und zu Einsätzen kam, wartet er seit dem Juni 2015 auf eine erneute Nominierung für den Kader der Nationalmannschaft.

Bundestrainer Joachim Löw (L) mit Amin Younes beim Confed Cup 2017 am 25.Juni 2017. Younes trägt die Rückennummer 15 auf dem Confed Cup Trikot 2017 von Deutschland. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

Wer trug die Rückennummer 15 bei der Fußball EM 2016?

Bei der EM 2016 hatte Julian Weigl von Borussia Dortmund die Rückennummer 15 inne. Der defensive Mittelfeldspieler, der zuvor von Trainer Thomas Tuchel von 1860 München zum BVB gelotst wurde, durfte bei der EM allerdings kein Spiel absolvieren. Wie sein Teamkollege Erik Durm vor ihm hatte der dürre Weigl im Vorfeld des Turniers erst ein Länderspiel auf dem Konto und kam an der starken Konkurrenz auf seiner Position nicht vorbei.

Welcher Spieler lief in der WM und EM Geschichte der Deutschen Nationalmannschaft mit der Rückennummer 15 auf?

Die Rückennummer 15 wurde bei einigen WM oder EM Turnieren von Spielern getragen, die im Mannschaftsgefüge der Nationalmannschaft eine entscheidende Rolle spielten. Dazu zählt auch der Jürgen Kohler bei der EM 1996, bei der er sich als Kapitän mit der Rückennummer 15 im ersten Spiel verletzte und den Weg zum Titelgewinn nicht auf dem Feld miterleben durfte.
Auch beim Titelgewinn bei der EM 1980 wurde die Rückennummer 15 von einem wichtigen Führungsspieler getragen, der allerdings im Gegensatz zu Kohler verletzungsfrei blieb. Die Rede ist von Uli Stielike, der in der Vereinsmannschaft von Real Madrid spielte und bei der EM 1980 keine Spielminute versäumte. Der unangenehm zu bespielende Mittelfeldspieler Stielike bestritt insgesamt 42 Länderspiele und war auch bei der WM 1982 ein wichtiger Bestandteil des Teams der Nationalmannschaft. Im Vorfeld der WM 2018 in Russland trainierte Uli Stielike von 2014 bis 2017 die Nationalelf von Südkorea, die als deutscher Gruppengegner zur WM 2018 fährt.

Neben der Vergabe der Rückennummer 15 an offensive Mittelfeldspieler, etwa bei der WM 1994 an Maurizio Gaudino (Eintracht Frankfurt) oder der EM 2000 an Dariusz Wosz (Hertha BSC), sind es vor allem Spieler aus dem defensiven Mittelfeld, die der Rückennummer 15 in jüngerer Zeit Profil verpassen. So war bei der WM 2002 Sebastian Kehl (Borussia Dortmund) als Nachwuchshoffnung mit von der Partie. Bei der WM 2006 im eigenen Land trug Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart) die Rückennummer 15.

TurnierNationalspieler mit der Rückennummer 15 (Trikot Nr.15)
WM 1954Ottmar Walter (1. FC Kaiserslautern)
WM 1958Alfred Kelbassa (Borussia Dortmund)
WM 1962Willi Giesemann (Bayern München)
WM 1966, 1970Bernd Patzke (TSV 1860 München, Hertha BSC)
EM 1972Rainer Bonhof (Borussia Mönchengladbach)
WM 1974, EM 1976Heinz Flohe (1. FC Köln)
WM 1978Erich Beer (Hertha BSC)
WM 1982, EM 1980, 1984Uli Stielike (Real Madrid)
WM 1986Klaus Augenthaler (Bayern München)
EM 1988Hans Pflügler (Bayern München)
WM 1990Uwe Bein (Eintracht Frankfurt)
EM 1992Michael Frontzeck (VfB Stuttgart)
WM 1994Maurizio Gaudino (Eintracht Frankfurt)
EM 1996Jürgen Kohler (Borussia Dortmund)
WM 1998Steffen Freund (Borussia Dortmund)
Confed Cup 1999Michael Ballack (Bayer Leverkusen)
EM 2000Dariusz Wosz (Hertha BSC)
WM 2002, EM 2004Sebastian Kehl (Borussia Dortmund)
Confed Cup 2005Fabian Ernst (Werder Bremen)
WM 2006, EM 2008Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart)
WM 2010Piotr Trochowski (Hamburger SV)
EM 2012Lars Bender (Bayer Leverkusen)
WM 2014Erik Durm (Borussia Dortmund)
EM 2016Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Confed Cup 2017Amin Younes (AFC Ajax)

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

€ 89,95 inkl. Versand & Mwst - lieferbar ab 18.11.2019
Scroll to Top