Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
€ 89,95 inkl. Versand & Mwst - lieferbar ab 18.11.2019
Die aktuellen DFB Torwart Trikots kaufen
Das neue DFB Torwarttrikot ist rot, ebenso die Torwarthose und die Stutzen.
€ 99,95 inkl. Versand & Mwst

Rückennummer 22 im Deutschland Trikot

Wer trägt die Rückennummer 22?

Rückennummer 22 im dFB Trikot
Rückennummer 22 im dFB Trikot

Was bedeutet die Rückennummer 22 und macht sie zu einer besonderen Trikotnummer auf dem Fußball-Spielfeld?

Die Rückennummer 22 war bei der Einführung der Rückennummern durch die FA (englischer Fußballverband) in den 1930er-Jahren noch für Auswechselspieler vorgesehen. Seit die Spieler der Startformation auf höhere Nummern tragen dürfen, können auch Spieler mit der Rückennummer 22 starten. Erst seit der WM 2002 haben die Kader eine Größe von 23 Spielern, vorher durften lediglich 22 Spieler nominiert werden. Die Rückennummer 22 war daher für lange Zeit die letzte Rückennummer, die in den Aufgeboten vergeben werden konnte. Die Rückennummer 22 wurde in der Fußball Geschichte des DFB Teams fast ausschließlich an Torhüter vergeben, womit jeweils die erste und die letzte Rückennummer an die Schlussmänner vergeben wurde. Oft war der Stammkeeper mit der Rückennummer 1 und der dritte Keeper mit der Rückennummer 22 ausgerüstet.

Welcher Spieler hat aktuell die Trikotnummer 22 in der Deutschen Nationalmannschaft?

Derzeit führt der Torwart Marc-André ter Stegen die Rückennummer 22. Der Keeper aus der Gladbacher Jugend spielt inzwischen beim FC Barcelona und feierte sein Länderspieldebüt bereits am 26. Mai 2012 im Alter von 20 Jahren. Damals trug er noch die Rückennummer 27. Seit dem Ausfall von Manuel Neuer (Bayern München) stand ter Stegen von allen Ersatzkeepern am häufigsten zwischen den Pfosten. Unter anderem auch beim Confed Cup 2017 in Russland, wo er für Bernd Leno (Bayer Leverkusen) übernahm. Aktuell wird ter Stegen wegen seiner ausgezeichneten Leistungen bei Barcelona als einer der besten Keeper der Welt gehandelt.

Marc André ter Stegen beim Länderspiel gegen Brasilien am 28.März 2018 (Foto AFP)
Marc André ter Stegen beim Länderspiel gegen Brasilien am 28.März 2018 (Foto AFP)
Die Rückennummer 22 auf dem DFB Trikot trägt bei der Fußball WM Marc André ter Stegen.
Die Rückennummer 22 auf dem DFB Trikot trägt bei der Fußball WM Marc André ter Stegen.

Welche Spieler trugen bei den WM Titel 1954, 1974, 1990 und 2014 die Rückennummer 22 in der DFB Mannschaft?

Die Rückennummer 22 gehörte bei allen WM Erfolgen des deutschen Teams den Ersatztorhütern. Beim letzten Erfolg bei der WM 2014 in Brasilien hatte Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund) die Rückennummer 22 inne. Für den BVB-Keeper aus der Lauterer Flugschule hatte nur eine kurze Karriere in der Nationalmannschaft, da er erst kurz vor dem Turnier im Alter von 33 Jahren zum ersten Mal berücksichtigt wurde. Keines seiner fünf Länderspiele erlebte Weidenfeller bei der WM 2014 und stand bei seinem letzten Länderspiel am 13. Juni 2015 gegen Gibraltar über 90 Minuten auf dem Spielfeld.

Roman-Weidenfeller-beim-Freundschafts-Länderspiel-gegen-Argentinien-am-3.09.2014-Foto-AFP
Roman-Weidenfeller-beim-Freundschafts-Länderspiel-gegen-Argentinien-am-3.09.2014-Foto-AFP

Den WM Titel 1990 erlebte Torwart Andreas Köpke vom 1. FC Nürnberg mit der Rückennummer 22. „Andy“ Köpke war zuvor bei den Olympischen Spielen von Seoul Stammtorhüter der Olympiaauswahl und bekam bei der WM 1990 die Rolle als dritter Torhüter verpasst. Köpke saß in Italien bei allen Spielen auf der Bank und arbeitete sich im Anschluss an den WM Titel immer weiter nach vorne. Über die Rückennummer 12 erhielt er bei der EM 1996 schließlich die Rückennummer 1 und wurde Europameister. Bei seinem Länderspieldebüt am 30. Mai 1990 war Andreas Köpke bereits 28 Jahre alt und lieferte sich im Anschluss daran einen Zweikampf mit Bodo Illgner um den Posten als Stammkeeper. Heute ist Andreas Köpke als Torwarttrainer beim DFB engagiert, wo er Sepp Maier ablöste.
Auch Wolfgang Kleff (Borussia Mönchengladbach), der bei der WM 1974 die Rückennummer 22 inne hatte, war bei der Endrunde bereits im fortgeschrittenen Fußball-Alter. Der WM Titel war auch der Schlusspunkt unter die Laufbahn des 27-Jährigen im Nationalteam, der nicht, wie Köpke, danach noch groß durchstartete. Bis zur WM brachte es Kleff auf sechs Länderspiele und war im Verein unangefochtene Nummer Eins bei den Bundesliga-Titeln von 1975, 1976 und 1977. Den 1:0-Sieg der DDR-Auswahl erlebte Kleff, ebenso wie der Ersatzkeeper des siegreichen Teams Werner Friese (1. FC Lok Leipzig), von der Bank.
Bei der WM 1954 hatte ebenfalls ein Torwart die Rückennummer 22 inne. Der Dortmunder Keeper Heinz Kwiatkowski, der auch später bei der WM 1958 diese Rückennummer trug, kam bei der WM 1954 einmal zum Einsatz. Im Gruppenspiel gegen die überlegenen Ungarn musste in seinem ersten Länderspiel Kwiatkowski insgesamt acht Mal hinter sich greifen. In seinen weiteren drei Einsätzen kassierte der gebürtige Gelsenkirchener 13 weitere Gegentore. Sechs davon in seinem letzten Spiel bei der WM 1958 in Schweden, wo die DFB Mannschaft im Spiel im Platz Drei mit 6:3 gegen Frankreich unterlag.

Wer trug die Rückennummer 22 bei der Fußball EM 2016?

Bei der EM 2016 hatte Marc-André ter Stegen die Rückennummer 22. Seit seinem zweiten Länderspiel am 15. August 2012 gegen Argentinien, wo ter Stegen 58 Minuten spielte, hat er ein Vorrecht auf diese Rückennummer. Nach seinen ersten Einsätzen in der A-Nationalmannschaft wurde ter Stegen zunächst noch in der U21-Auswahl gebraucht und in dieser Zeit von Roman Weidenfeller in der Rückennummer 22 vertreten. Seit dem letzten Spiel Weidenfellers im Juni 2015 ist ter Stegen bei jeder Nominierung mit der Rückennummer 22 ausgestattet worden.

 

Welcher Spieler lief in der WM und EM Geschichte der Deutschen Nationalmannschaft mit der Rückennummer 22 auf?

Die Rückennummer 22 wurde bei großen Turnieren der WM und EM meistens von Torhütern getragen. Wenige Ausnahmen sind die Jahre zwischen der EM 2000 und der WM 2010, als auch Feldspieler die Rückennummer 22 erhielten. Den Anfang machte der defensive Mittelfeldspieler Torsten „Lutscher“ Frings, der bei der WM 2002 in Japan und Südkorea diese Rückennummer inne hatte und bei der Vizeweltmeisterschaft keine Spielminute verpasste. Frings lief auch bei der EM 2004 mit der Rückennummer 22 auf, die er aus dem Vereinsfußball von Werder Bremen gewohnt war.
Auf Frings folgten David Odonkor und Kevin Kurányi im Trikot mit der Rückennummer 22. Der Stuttgarter Mittelstürmer Kurányi hatte zunächst während des Confed Cup 2005 und dann bei der EM 2008 diese Rückennummer an. Bei der WM 2006 im eigenen Land gehörte die Rückennummer 22 dem überraschend nominierten David Odonkor, den Löw wegen seiner Schnelligkeit mitnahm. Der Rechtsaußen Odonkor zeigte beim zweiten Gruppenspiel gegen Polen, warum der Bundestrainer ihn berücksichtigt hatte, indem er kurz vor Ende der Spielzeit einen Sololauf über die rechte Bahn startete und eine Flanke schlug, die Oliver Neuville in der Mitte eiskalt zum Sieg verwerten konnte.
Abgesehen von diesen drei Ausnahmen wurde die Rückennummer 22 immer an Torhüter vergeben. Bei der WM 1962 in Chile kam der Ulmer Schlussmann Wolgang Fahrian beim 2:0-Erfolg im Gruppenspiel gegen den Gastgeber Chile sogar zu einem Spieleinsatz, während andere Vertreter der Rückennummer 22 meist zum zuschauen verdammt sind. Außer Kwiatkowski gelang es nur einem weiteren Torwart die Rückennummer 22 über mehr als ein WM oder EM Turnier zu tragen. Der Dortmunder Torwart Eike Immel hatte bei den WM Endrunden 1982 und 1986 sowie der EM 1980 diese Rückennummer inne.

TurnierNationalspieler mit der Rückennummer 22 (Trikot Nr.22)
WM 1954, 1958Heinz Kwiatkowski (Borussia Dortmund)
WM 1962Wolfgang Fahrian (TSG Ulm 1846)
WM 1966Sepp Maier (Bayern München)
WM 1970Horst Wolter (Eintracht Braunschweig)
WM 1974Wolfgang Kleff (Borussia Mönchengladbach)
WM 1978Dieter Burdenski (Werder Bremen)
WM 1982, 1986, EM 1980Eike Immel (Borussia Dortmund)
WM 1990Andreas Köpke (1. FC Nürnberg)
WM 1994Oliver Kahn (Bayern München)
EM 1996Oliver Reck (Werder Bremen)
WM 1998Jens Lehmann (AC Milan)
EM 2000Hans Jörg Butt (Hamburger SV)
WM 2002, EM 2004Torsten Frings (Werder Bremen, Borussia Dortmund)
Confed Cup 2005Kevin Kurányi (VfB Stuttgart)
WM 2006David Odonkor (WM 2006)
EM 2008Kevin Kurányi (FC Schalke 04)
WM 2010Hans Jörg Butt (Bayern München)
EM 2012Ron-Robert Zieler (Hannover 96)
WM 2014Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund)
EM 2016, Confed Cup 2017Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

€ 89,95 inkl. Versand & Mwst - lieferbar ab 18.11.2019
Die aktuellen DFB Torwart Trikots kaufen
Das neue DFB Torwarttrikot ist rot, ebenso die Torwarthose und die Stutzen.
€ 99,95 inkl. Versand & Mwst
Scroll to Top