Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst

Deutschland bei der EM 2016 : EM Plan

Die EM 2016 GRUPPE C mit Deutschland

EM 2016 Frankreich | EM 2016 Spielplan | EM-Gruppe C mit Deutschland | EM-Gruppe A mit Frankreich | EM-Gruppe B mit England | EM-Gruppe D mit Spanien | EM-Gruppe E mit Italien & Belgien | EM-Gruppe F mit Portugal

Weltmeister Deutschland spielt bei der EM 2016  in der EM-Gruppe C zunächst gegen die Ukraine, dann gegen Polen und am letzten Spieltag gegen Nordirland. Eine machbare Gruppe? Gegen Polen hatte das deutsche Team beim Hinspiel innerhalb der EM Qualifikation Probleme und verlor, das Rückspiel gewann Deutschland souverän.

Deutschland bei der EM 2016 : EM Plan
Deutschland bei der EM 2016 : EM Plan

EM-2016 Spielplan der Gruppe C

SpielDatumTVMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
612.06. 18 UhrARDPolenNordirland1:0 (1:0)
712.06. 21 UhrARD
DeutschlandUkraine 2:0 (1:0)
1716.06. 18 UhrZDFUkraine Nordirland 0:2 (0:0)
1816.06. 21 UhrZDFDeutschlandPolen0:0
2921.06. 18 UhrSAT 1Ukraine Polen0:1 (0:0)
3021.06. 18 UhrARD
NordirlandDeutschland0:1 (0:1)

Die Tabelle der EM Gruppe C

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Deutschland 321073:0
2Polen 321072:0
3Nordirland310232:2
4Ukraine 300300:5

Die deutsche Bilanz gegen die EM-Gegner

Gegen die Ukraine: fünf Spiele, davon 2 Siege und 3 Unentschieden

Gegen Polen: 20 Spiele, 13 Siege, 6 Unentschieden, eine Niederlage

Gegen Nordirland: 14 Spiele, 8 Siege, 4 Unentschieden, 2 Niederlagen

Deutschland bei der EM 2016

Fifa-Weltrangliste: 2

EM-Historie: 11 Teilnahmen, Europameister 1972, 1980, 1996

Der Star: Im Grunde genommen ist die Mannschaft der Star, doch Thomas Müller stach bei der EM-Qualifikation mit seinen neun Treffern aus neun Spielen nebst zwei Vorlagen deutlich heraus. Der Stürmer vom FC Bayern München ist somit der beste Scorer der Mannschaft und hatte einen enorm großen Anteil an der erfolgreichen Qualifikation des Teams.

Thomas Mueller beim Freundschaftsspiel gegen Frankreich am 13.11.2015 in Paris. AFP PHOTO / FRANCK FIFE / AFP / FRANCK FIFE
Thomas Mueller beim Freundschaftsspiel gegen Frankreich am 13.11.2015 in Paris. AFP PHOTO / FRANCK FIFE / AFP / FRANCK FIFE

Der Trainer: Bundestrainer Jogi Löw übernahm 2006 das Amt des Nationaltrainers, konnte – trotz einiger herausragender Leistungen – jedoch bis zur WM 2014 in Brasilien keine Titelerfolge für sich verbuchen. Obgleich mit dem Weltmeistertitel Jogi Löw seine Karriere regelrecht krönen konnte, so war an einen Rücktritt wahrlich nicht zu denken. Löw möchte mehr, der 55-jährige möchte jetzt das Double. Mit dem EM-Titel könnte der ambitionierte Taktiker seiner bereits erfolgreichen Karriere das Sahnehäubchen aufsetzen.

Bundestrainer Joachim Löw - Wird sich Deutschland vorzeitig für die EM 2016 qualifizieren? AFP PHOTO / IAN MACNICOL
Bundestrainer Joachim Löw – Wird sich Deutschland vorzeitig für die EM 2016 qualifizieren? AFP PHOTO / IAN MACNICOL

Die EM-Quali: Nachdem die Mannschaft in Rio den vierten WM-Titel für den DFB erringen konnte war allen Fußballexperten bewusst, dass die Qualifikation zur EM definitiv kein Selbstgänger werden würde. Mit den Niederlagen gegen Polen sowie Irland hatte dennoch keiner gerechnet, so dass der Weg nach Frankreich sich definitiv unerwartet holprig gestaltete. Die Mannschaft konnte jedoch mit einem Punkt Vorsprung auf die starken Polen den Gruppensieg einfahren.

Die Chancen: Mit dem WM-Titel verabschiedeten sich Miroslav Klose sowie der Kapitän Lahm und Per Mertesacker vom Bord der Mannschaft. Dass es nunmehr einen Umbruch geben müsste war klar, die EM-Qualifikation verlief alles andere als reibungslos so dass Bundestrainer Jogi Löw für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich ein wenig in der Pflicht steht. Der Trainer ist noch immer auf der Suche nach einem idealen System sowie einer Idealstammbesetzung. Hoffnung dürfte den Fans der Mannschaft der Umstand machen, dass dies auch vor der Weltmeisterschaft in Brasilien der Fall war und dass das Team in der Vorbereitung zu einer Mannschaft heranwuchs. Viel Zeit wird Jogi Löw definitiv nicht mehr bleiben, da er lediglich noch zwei Länderspiele für Tests vor der EM bestreiten kann. Die Gruppenauslosung brachte dem Team durchaus lösbare Aufgaben sein, so dass davon ausgegangen werden darf, dass die Mannschaft die Vorrunde überstehen wird. Der EM-Titel ist definitiv machbar, wenn Jogi Löw eine Top-Vorbereitung gelingt.

Die Deutschland EM-Trikots: Die neuen Deutschland Trikots 2016 kommen von adidas. Das neue Heimtrikot ist weiß, das Auswärtstrikot grün-grau gestreift.

Ukraine bei der EM 2016

Fifa-Weltrangliste: 28

EM-Historie: lediglich 2012, da Co-Gastgeber

Der Star: Als Star der Mannschaft gilt eindeutig Andriy Yamolenko von Dynamo Kiew, auch wenn der 26-jährige in einem großen Schatten spielt. Allerdings ist der Schatten von Andriy Schewtschenko bereits seit längerer Zeit verblasst, da das Land über keine großen internationalen Stars mehr verfügt. Yarmolenko jedoch konnte in der Qualifikation mit sechs Toren sowie zwei Vorbereitungen einen großen Anteil an der erfolgreichen Qualifikation leisten und wurde auch in den Playoff-Spielen zum entscheidenden Faktor gegen Slowenien, da er in beiden Spielen erfolgreich war.

Ukraine's Andriy Yarmolenko (R) celebrates after scoring during the Group C Euro 2016 qualifying football match between Luxembourg and Ukraine at the Josy Barthel stadium in Luxembourg , November 15, 2014. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand
Ukraine’s Andriy Yarmolenko (R) celebrates after scoring during the Group C Euro 2016 qualifying football match between Luxembourg and Ukraine at the Josy Barthel stadium in Luxembourg , November 15, 2014. AFP PHOTO/Emmanuel Dunand

Der Trainer: Der Trainer Mykhailo Fomenko ist in der Ukraine eine Legende, da er bereits auf eine extrem lange Trainerkarriere zurückblicken kann. Der 67-jährige übt den Trainerjob bereits seit dem Jahr 1979 aus und trainierte in Georgien sowie im Irak und war als Guineas Nationaltrainer aktiv. Die ukrainische Nationalelf übernahm er im Jahr 2012.

Ukraine's Nationaltrainer Mikhail Fomenko. AFP PHOTO/YURKO DYACHYSHYN
Ukraine’s Nationaltrainer Mikhail Fomenko. AFP PHOTO/YURKO DYACHYSHYN

Die EM-Quali: Der Weg nach Frankreich zur EM 2016 war für die Ukrainer durchaus steinig und hart, da sie als Tabellendritter nur hinter Spanien und der Slowakei über den Umweg der Playoff-Spiele zur EM kamen. Diese EM ist gleichzeitig die erste Endrunde, die die Ukraine auf dem sportlichen Weg erreichen konnte.

Die Chancen: In Anbetracht der wenig erfolgreichen sportlichen Vergangenheit der Ukraine, immerhin flogen sie als Gastgeber im Jahr 2012 bereits nach der Vorrunde aus dem Turnier und konnten sich für die WM 2014 überhaupt nicht qualifizieren, gehen die Ukrainer als krasse Außenseiter in das Turnier. Ein erneutes Ausscheiden in der Vorrunde ist nicht unwahrscheinlich.

Die Ukraine EM-Trikots: Die neuen Ukraine Trikots 2016 kommen wieder von adidas, das Heimtrikot ist gelb mit blauen Akzenten, das Auswärtstrikot der Ukraine ist blau.

Polen bei der EM 2016

Fifa-Weltrangliste: 38

EM-Historie: 3 Teilnahmen, größter Erfolg 1960 Erreichen des Achtelfinals

Der Star: Herausragender Star aus der guten Mannschaft ist derzeitig eindeutig und unumstößlich Robert Lewandowski. Der 27-jährige Stürmer vom FC Bayern München spielt derzeitig in der Form seines Lebens und war auch in der EM-Qualifikation der beste Mann seiner Mannschaft. 13 Tore gelangen dem Stürmer so dass er als Torschützenkönig aus der Qualifikation hervorging.

Robert Lewandowski und Thomas Müller erzielen jeweils 2 Tore gegen Dortmund beim heutigen Kklassiker am 4.Oktober 2015. AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE
Robert Lewandowski und Thomas Müller erzielen jeweils 2 Tore gegen Dortmund beim Klassiker am 4.Oktober 2015. AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE

Der Trainer: Adam Nawałka ist schon eine kuriose Trainerlösung bei den Polen, da er über keine großen Trainerstationen in seinem Lebenslauf verfügt. Bei der WM 2006 in Deutschland war der 58-jährige noch für das polnische Fernsehen tätig, ein Jahr später hatte er für den Zeitraum von drei Monaten den Posten des Co-Trainers der Nationalmannschaft inne bevor er im November des Jahres 2013 als Cheftrainer endlich ankam.

Poland´s headcoach Adam Nawalka adresses a press conference in Hamburg on May 12, 2014 on the eve of a friendly football match of Germany vs Poland. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ
Poland´s headcoach Adam Nawalka adresses a press conference in Hamburg on May 12, 2014 on the eve of a friendly football match of Germany vs Poland. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Die EM-Quali: Auf dem Weg nach Frankreich gaben sich die Polen keine nennenswerte Blöße und verloren lediglich das Duell in Deutschland gegen die Mannschaft von Jogi Löw. Insgesamt war es eine großartige Qualifikation der Polen, die sich mit 33 Toren und lediglich einem Punkt Rückstand auf den Gruppensieger Deutschland überaus stark präsentierten. Zudem feierte Polen mit dem Heimsieg gegen Deutschland die Premiere, da noch niemals zuvor eine polnische Nationalmannschaft gegen ein deutsches Team gewinnen konnte.

Die Chancen: Die Polen haben sportlich gesehen etwas wiedergutzumachen, da sie bei der EM 2012 im eigenen Land vorzeitig ausschieden und sich für die WM 2014 in Brasilien nicht qualifizieren konnten. Sollte das Team seine guten Leistungen aus der Qualifikation bestätigen können, so könnte sich Polen zum Geheimtipp der EM 2016 in Frankreich entwickeln.

Die Polen EM-Trikots: Die neuen Polen Trikots 2016 kommen von nike. Während die Heimtrikots weiß mit einem roten vertikalen Streifen sind, werden die Auswärtstrikots rot mit einem weißen Streifen sein.

Nordirland bei der EM 2016

Fifa-Weltrangliste: 29

EM-Historie: Erstmals qualifiziert

Der Star: Der Star der nordirischen Mannschaft ist schon ein Kuriosum, da der 28-jährige Kyle Lafferty in der aktuellen Saison bei Norwich City auf nur magere 13 Minuten Spielzeit kam. Diesen Frust schießt er sich jedoch in der Nationalmannschaft weg, da er mit sieben Treffern erfolgreichster Schütze seines Teams war.

Nordirlands Stürmer Kyle Lafferty gegen Ungarn am 7.September 2014 in Budapest. AFP PHOTO / ATTILA KISBENEDEK
Nordirlands Stürmer Kyle Lafferty gegen Ungarn am 7.September 2014 in Budapest. AFP PHOTO / ATTILA KISBENEDEK

Der Trainer: Der 46-jährige Michael O´Neill wird in seiner Heimat regelrecht vergöttert, seitdem er im Jahr 2011 das Nationalteam übernahm. Bemerkenswert waren vor allen Dingen seine taktischen Leistungen beim 1:1 in der Vorbereitung gegen Portugal. Die Qualifikation bestritt Nordirland durchaus sensationell, da letztlich niemand mit einem erfolgreichen Ausgang der Quali gerechnet hätte. Aus diesem Grund wird derzeitig darüber diskutiert, ob O´Neill zum Ritter geschlagen werden sollte.

Northern Ireland's national team's head coach Michael O'Neill is pictured prior to the UEFA 2016 European Championship qualifying round Group F football match Romania vs Northern Ireland at the Arena Nationala stadium in Bucharest on November 14, 2014. Romania won the match 2-0. AFP PHOTO / DANIEL MIHAILESCU
Northern Ireland’s national team’s head coach Michael O’Neill is pictured prior to the UEFA 2016 European Championship qualifying round Group F football match Romania vs Northern Ireland at the Arena Nationala stadium in Bucharest on November 14, 2014. Romania won the match 2-0. AFP PHOTO / DANIEL MIHAILESCU

Die EM-Quali: Als krasser Außenseiter in die Quali gegangen entwickelte sich in Nordirland eine regelrechte Eigendynamik. Das Team spielte wie enthemmt und wurde vor Rumänien sowie Ungarn Gruppensieger. Die erste Qualifikation für eine EM war gleich der größte sportliche Erfolg der nordirischen Mannschaft.

Die Chancen: Obgleich Nordirland, allein schon durch seine Fans, die EM definitiv bereichern wird, so geht letztlich niemand von sportlichen Höchstleistungen aus. Im Turnier selbst sind die Nordiren Außenseiter und werden auch durch Kampf einigen Mannschaften das Leben schwer machen, dennoch sollte im Normalfall nach der Vorrunde Feierabend für die Nordiren sein. Allgemeinhin dürfte die EM somit lediglich als Abenteuer für die Mannschaft und Fans betrachtet werden, da mehr als die eine oder andere Überraschung nicht drin sein dürfte.

Die Nordirland EM-Trikots: Adidas stattet Nordirland mit neuen Nordirland Trikots 2016 aus. Die Heimtrikots sind grün mit weißen Hosen, die Auswärtstrikots weiß mit grünen Trikots.

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst
Scroll to Top