Deutschland Trikots ab 2027: Adidas ist raus, Nike wird neuer DFB-Ausrüster

Damit hatte niemand gerechnet: Der DFB kündigt eine richtungsweisende Veränderung an. Ab dem Jahr 2027 wird das us-amerikanische Unternehmen Nike zum neuen Ausrüster aller Nationalmannschaften des DFB und wird diese Rolle für mindestens sieben Jahre übernehmen. In Zukunft sehen wir dann also Deutschland Trikots von nike! Diese Entscheidung markiert das Ende einer über siebzigjährigen Ära, in der adidas der Ausrüster des DFB war, und den Beginn einer vielversprechenden neuen Partnerschaft. Erst letztens hatte man die neuen DFB Trikots zur EM 2024 veröffentlicht. Auch andere große Teams wie England und Frankreich werden von nike ausgerüstet. Wie viel Mio. EUR pro Jahr gezahlt werden, ist derzeit noch unbekannt.

Deutschland Trikots ab 2027: Adidas ist raus, Nike wird neuer DFB-Ausrüster
Deutschland Trikots ab 2027: Adidas ist raus, Nike wird neuer DFB-Ausrüster

 

DFB-Präsident Bernd Neuendorf betont das Vertrauen, das in die neue Kooperation mit Nike gesetzt wird, und die Möglichkeiten, die sich daraus für die Entwicklung des Fußballs in Deutschland ergeben. Trotz des aufkommenden Wechsels bleibt die Verpflichtung gegenüber adidas, dem langjährigen Partner, bis zum Ende des laufenden Vertrags unverändert stark. Der Übergang zu Nike wird als strategischer Schritt auf dem Weg zur Weiterentwicklung und Unterstützung des deutschen Fußballs in den nächsten Jahrzehnten gesehen.

Finanzielle Ausbootung durch Nike

Nike präsentierte ein überragendes lukrativeres Angebot, das teilt der DFB mit. Diese beinhaltet ein starkes Engagement zur Unterstützung des gemeinnützigen Sports, insbesondere zur Förderung und nachhaltigen Entwicklung des Frauenfußballs in Deutschland.

DFB-Trikots ab 2027 von einem neuen Ausstatter

Ab dem Jahr 2027 wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) also von nike ausgerüstet, die Fußball WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada wird also noch adidas gehören. Die traditionsreiche Partnerschaft mit Adidas wird einem frischen Vertrag mit dem Ausrüster Nike weichen. Dieser Schritt folgt einer transparenten und fairen Ausschreibungsprozedur, bei der Nike sich mit einem überzeugenden wirtschaftlichen Angebot durchsetzen konnte. Darüber hinaus stach die Marke durch ihre zukunftsgerichtete Ausrichtung hervor, die ein wichtiges Zeichen in der Unterstützung des Amateursports und der nachhaltigen Förderung des Frauenfußballs in Deutschland setzt.

Stephan Grunwald, Schatzmeister des DFB, hebt die gesellschaftliche Relevanz des DFB hervor. Mit 7,3 Millionen Personen, die der DFB vertritt, bildet er einen integralen Bestandteil der gesellschaftlichen Infrastruktur im Sportsektor. Die finanzielle Unterstützung der Mitglieder trägt wesentlich dazu bei, den Fußball volksnah zu halten und den Vereinen ermöglicht es, Mitgliedschaften zu einem fairen Beitragssatz anzubieten. Dank des Engagements von Nike kann der Verband mit Zuversicht in eine finanziell stabile Zukunft blicken.

EM 2024: adidas bleibt Ausrüster des Männer-Teams

Das Team wird seine Vorbereitungen auf die EM 2024 im adidas-Standort Herzogenaurach durchführen. Die neuen Trikots wurden kürzlich enthüllt. adidas wird mit der WM 2026 in Nordamerika von der internationalen Bühne abtreten.

P