Bundestrainer Joachim Löw

Joachim Löw im November 2019 mit Niklas Stark beim Training mit der deutschen Fußballnationalmannschaft.
Joachim Löw im November 2019 mit Niklas Stark beim Training mit der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Joachim „Jogi“ Löw

Bundestrainer Joachim Löw, besser bekannt als „Jogi“ Löw wurde am 3.Februar 1960 in Schönau im Schwarzwald geboren. Bevor Jogi Löw Bundestrainer wurde, war er ein aktiver Fußballspieler. Er war allerdings nicht wie die meisten Bundestrainer ein A-Nationalspieler, sondern hatte nur mäßigen Erfolg als Spieler, hingegen er als Trainer schon große Erfolge feiern konnte. Dazu gehört natürlich die Weltmeisterschaft 2014. Bei allen sechs Turnieren als Bundestrainer schaffte er mindestens den Einzug ins Halbfinale. Erst beim 7.Turnier, der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 war das Aus schon in der Vorrunde!

Fakten zu Joachim Löw (Stand 01.12.2020)

    Joachim Löws Bilanz als Bundestrainer:

    Stand 01.12.2020
    SaisonSpieleGUV
    Gesamt1891203831
    2020/2021, UEFA Nations League Div. A6231
    2020/2021, Länderspiel2110
    2019, EM-Qualifikation8701
    2019/2020, Länderspiel1010
    2018/2019, Länderspiel3210
    2018 in Russland, Weltmeisterschaft3102
    2017/2018, Länderspiel6132
    2018/2019, UEFA Nations League Div. A4022
    2017 in Russland, Confederations Cup5410
    2016/2017, WM-Qualifikation (Europa)101000
    2016/2017, Länderspiel4220
    2016 in Frankreich, Europameisterschaft6321
    2015/2016, Länderspiel5203
    2014/2015, Länderspiel4112
    2014/2015, EM-Qualifikation10712
    2014 in Brasilien, Weltmeisterschaft7610
    2013/2014, Länderspiel7340
    2012/2013, WM-Qualifikation (Europa)10910
    2012/2013, Länderspiel5212
    2012 in Polen/Ukraine, Europameisterschaft5401
    2011/2012, Länderspiel7322
    2010/2011, EM-Qualifikation101000
    2010/2011, Länderspiel5131
    2010 in Südafrika, Weltmeisterschaft7502
    2009/2010, Länderspiel6411
    2008/2009, WM-Qualifikation (Europa)10820
    2008/2009, Länderspiel5212
    2008 in Österreich/Schweiz, Europameisterschaft6402
    2007/2008, Länderspiel6510
    2006/2007, EM-Qualifikation12831
    2006/2007, Länderspiel4301

    30.November 2020 – Wie der DFB heute bestätigt, bleibt Joachim Löw deutscher Bundestrainer. Nach dem 0:6 gegen Spanien Anfang des Monats stand seine Posten zur Disposition, doch die DFB-Spitze vertraut weiterhin auf einen Neuaufbau unter Löw.

    Update am 03.02.2020: Joachim Löw wird heute 60 Jahre alt! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

    Bundestrainer Joachim Löw (R) spricht mit Joshua Kimmich beim FIFA Confederations Cup 2017 am 25.Juni 2017. / AFP PHOTO / Yuri CORTEZ
    Bundestrainer Joachim Löw (R) spricht mit Joshua Kimmich beim FIFA Confederations Cup 2017 am 25.Juni 2017. / AFP PHOTO / Yuri CORTEZ
    Bundestrainer Joachim Löw bei der Euro 2016 im Vorrundenspiel gegen Polen im Stade de France am 16.Juni 2016. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE
    Bundestrainer Joachim Löw bei der Euro 2016 im Vorrundenspiel gegen Polen im Stade de France am 16.Juni 2016. / AFP PHOTO / FRANCK FIFE

    Joachim Löws steile Karriere als Bundestrainer und Co-Trainer

    Joachim Löw wurde im Juli 2004 der Co-Trainer der Nationalmannschaft neben dem damaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Als Jürgen Klinsmann 2006 seinen Vertrag nicht mehr verlängerte, wurde Joachim Löw offiziell der Bundestrainer und schloss einen Vertrag für zunächst 2 Jahre ab.

    Joachim Löw war der erste Bundestrainer, unter dessen Leitung die Mannschaft direkt am Anfang vier Spiele ohne einem einzigen Gegentor gewann. Erst im fünften Spiel kassierte die deutsche Nationalmannschaft ein Gegentor, konnte das Spiel dennoch für sich gewinnen und hatte damit eine Siegesserie von 5 Spielen. Erst beim sechsten Spiel unter der Leitung von Joachim Löw verlor die Mannschaft das erste Spiel.

    In der wichtigen Trainingsphase der Mannschaft wollte Joachim Löw die Strategie von seinem Vorgänger Jürgen Klinsmann fortsetzen und vermehrt auf jüngere Spieler setzen.

    Jürgen Klinsmann (L) und der damalige Assistant coach Joachim Löw (R) zusammen bei der WM 2006 in Deutschland. AFP PHOTO / MICHAEL URBAN
    Jürgen Klinsmann (L) und der damalige Assistant coach Joachim Löw (R) zusammen bei der WM 2006 in Deutschland. AFP PHOTO / MICHAEL URBAN
    Jürgen Klinsmann und Joachim Löw Confederations Cup 2005 in Frankfurt am 15. Juni 2005. AFP PHOTO MARCUS BRANDT
    Jürgen Klinsmann und Joachim Löw Confederations Cup 2005 in Frankfurt am 15. Juni 2005. AFP PHOTO MARCUS BRANDT

    EM 2008 und WM 2010

    Bei der Europameisterschaft 2008 erreichte die deutsche Nationalmannschaft zum ersten Mal seit zwölf Jahren wieder die K.-o.-Runde und beendete die Europameisterschaft als Zweiter. Nach der Weltmeisterschaft war gingen die Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft los. In dieser Zeit erkannte man deutlich die Taktik von Joachim Löw. Für die Weltmeisterschaft 2010 nominierte er viele Spieler ohne nennenswerte Länderspielerfahrung und hatte damit ein Durchschnittsalter von unter 25 Jahren. Das gab es nicht mehr seit 1934. Das sich diese Taktik auszahlt führte zu einem weiterem großen Erfolg von Joachim Löw. Seine Mannschaft erkämpfte sich den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft.

    EM 2012 und WM 2014

    Die Erfolgsserie von Joachim Löw ging mit der Europameisterschaft 2012 weiter. Dort konnte sich seine Mannschaft in der Gruppenphase als Erster durchsetzen und gewann gegen Niederlande, Portugal und Dänemark. Im Halbfinale wurde die Siegesserie beendet und schied mit 1:2 gegen Italien aus.

    Joachim Löws bisher größter und bedeutendster Erfolg war der Gerwinn der Weltmeisterschaft 2014. Schon in der Qualifikation konnte er seine Talente als Trainer unter Beweis stellen indem seine Mannschaft neun Siege verbuchen konnte. Die anschließende Gruppenphase beendete seine Mannschaft auf dem ersten Platz. Die Siegesserie wurde bis zum Finale nicht unterbrochen und hatte einen vorläufigen Höhepunkt beim Spiel gegen Brasilien, welches die Mannschaft von Joachim Löw mit 7:1 gewann. Durch die gute Vorbereitung und guter Leitung von Joachim Löw gewann die Mannschaft die Weltmeisterschaft 2014. Dies ist sein bisher größter Erfolg als Bundestrainer.
    Welche Erfolge Joachim Löw weiterhin als Bundestrainer verbuchen darf, bleibt offen. Er bleibt bis zur nächsten Europameisterschaft Bundestrainer.

    EM 2016 und WM 2018

    Während der Bundestrainer schon vor der Fußball EM 2016 in Frankeich verkündete, dass er bis zur Fußball WM 2018 in Russland weitermachen will, blickte Fußball-Deutschland auf die EM 2016. Dort wurde man im Halbfinale von Gastgeber Frankreich geschlagen – es war das 6.Turnier von Jogi Löw, in dem er mindestens das Halbfinale erreichte. Bei der WM 2018 war bereits in der Vorrunde alles vorbei.

    EM 2022 und WM 2022

    Jogi Löw hat einen Vertrag bis zur WM 2022. In einem Interview zu seinem 60.Geburtstag im Februar 2020 sagte er, dass er sich voll auf eine erfolgreiche EM 2020 konzentriere und danach erst zur WM 2022 blicken werde.

    Joachim Löw's Länderspielbilanz

    Stand 01.12.2020
    Spiele gesamtSiegeUnentschiedenNiederlagenTorePunktePPS
    1881203731451:1923972,11

    Fotos von Joachim Löw

    Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

    Das neue DFB Trikot bestellen!
    ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst
    Scroll to Top