Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!
Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst
Das DFB Trikot 2019 kaufen

WM 1990: Deutschland holt dritten WM-Titel in Rom

Nachdem Deutschland zum dritten Mal in Folge im WM-Finale stand – sowohl 1982 als auch 1986 scheiterte man – krönte sich Deutschland nach 1954 und 1974 bei der WM 1990 in Italien zum dritten Mal zum Weltmeister. Alle Experten waren sich einig, dass sich die beste Fußballnation den Titel gesichert und in Lothar Matthäus einen überragenden Kapitän hatte. Auch Trainer Franz Beckenbauer stieg mit dem WM-Triumph zu den ganz großen des Fußballs auf, da er sowohl als Spieler als auch als Trainer die Weltmeisterschaft mit Deutschland gewinnen konnte. Alle WM 1990 Ergebnisse, Spielpläne & Tabellen.

Die Länderspiele Deutschlands bei der WM 1990

WM 1990 LänderspieleDatum Mannschaft1- Mannschaft2ErgebnisDt. TorschützenDeutsches Trikot
Vorrunde10. Jun 90BR DeutschlandJugoslawien4:1 (2:0)1:0 Matthäus (28.), 2:0 Klinsmann (39.), 3:1 Matthäus (64.), 4:1 Völler (70.)WM 1990 Heimtrikot in weiß
Vorrunde15. Jun 90BR DeutschlandV. A. Emirate5:1 (2:0)1:0 Völler (35.), 2:0 Klinsmann (37.), 3:1 Matthäus (47.), 4:1 Bein (58.), 5:1 Völler (75.)WM 1990 Heimtrikot in weiß
Vorrunde19. Jun 90BR DeutschlandKolumbien1:1 (0:0)1:0 Littbarski (88.)WM 1990 Heimtrikot in weiß
Achtelfinale24. Jun 90BR DeutschlandNiederlande2:1 (0:0)1:0 Klinsmann (51.), 2:0 Brehme (85.)WM 1990 Heimtrikot in weiß
Viertelfinale01. Jul 90CSFRBR Deutschland0:1 (0:1)0:1 Matthäus (25., 11m)WM 1990 Heimtrikot in weiß
Halbfinale04. Jul 90BR DeutschlandEngland1:1 n.V. (1:1, 0:0), 4:3 i.E.1:0 Brehme (60.), Elfm.: 1:1 Brehme, 2:2 Matthäus, 3:3 Riedle, 4:3 ThonWM 1990 Auswärtstrikot in grün
Finale08. Jul 90ArgentinienBR Deutschland0:1 (0:0)0:1 Brehme (85., 11m)WM 1990 Heimtrikot in weiß
Franz Beckenbauer - Teamchef der Deutschen Fußballnationalmannschaft gewinnt die Weltmeisterschaft 1990 (Foto AFP)
Franz Beckenbauer – Teamchef der Deutschen Fußballnationalmannschaft gewinnt die Weltmeisterschaft 1990 (Foto AFP)

Deutschlandtrikot bei der WM 1990

Das Heimtrikot der deutschen Nationalelf in Italien war überwiegend weiß, hatte aber quer über die Brust verlaufend eine Linie in den deutschen Farben Schwarz, Rot und Gold, die an eine Aktienkurve an der Börse erinnerte. Nicht wenige Experten sahen in dem Verlauf der Kurve auch den Turnierverlauf der Deutschen, der nach einem sensationellen Auftaktspiel mit schwachen Partien erst bergab ging und schließlich auf einem Hoch mit dem WM-Triumph endete. Das Auswärtstrikot wurde traditionell in grün gehalten, wobei diesmal ein leichtes weißes Muster im Trikot enthalten war.

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus (L) und Pierre Littbarski feiern den Gewinn des World Cups nach einem 1:0 Sieg gegen Argentinien durch einen Foulelfmeter von Andreas Brehme. AFP PHOTO
Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus (L) und Pierre Littbarski feiern den Gewinn des World Cups nach einem 1:0 Sieg gegen Argentinien durch einen Foulelfmeter von Andreas Brehme. AFP PHOTO

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Dank der vielen in Italien spielenden deutschen Spieler wie Andreas Brehme, Lothar Matthäus, Jürgen Klinsmann (alle Inter Mailand), Rudi Völler, Thomas Berthold (beide AS Rom), Karl-Heinz Riedle (Lazio Rom) und Thomas Häßler (Juventus Turin) genoss die DFB-Mannschaft bei den Gastgebern große Sympathien und wurden neben der italienischen Mannschaft als zweites Team tatkräftig unterstützt. Die Hälfte der Stammelf spielte in Italien, bei den damals besten Vereinen der Welt, und zeigte den hohen Stellenwert dieser Spieler. Zudem hatte man mit Matthäus einen der besten Mittelfeldspieler aller Zeiten in seinen Reihen, der als Kapitän auch der verlängerte Arm von Trainer Beckenbauer auf dem Platz war.

Alle Nationalspieler-Weltmeister von 1990

(Alter nach Stand Juli 2015)

Klaus Augenthaler (57 Jahre alt, 27 Länderspiele insgesamt, sieben Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Raimond Aumann (51 Jahre alt, vier Länderspiele insgesamt, kein Einsatz bei der WM 1990)

Uwe Bein (54 Jahre alt, 17 Länderspiele insgesamt, vier Einsätze bei der WM 1990, ein Tor bei der WM 1990)

Thomas Berthold (50 Jahre alt, 62 Länderspiele insgesamt, sieben Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Guido Buchwald (54 Jahre alt, 76 Länderspiele insgesamt, sieben Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Thomas Häßler (49 Jahre alt, 101 Länderspiele insgesamt, fünf Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Günter Hermann (54 Jahre alt, zwei Länderspiele insgesamt, kein Einsatz bei der WM 1990)

Bodo Illgner (48 Jahre alt, 54 Länderspiele, sieben Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Jürgen Kohler (49 Jahre alt, 105 Länderspiele, davon vier bei der WM 1990)

Jürgen Klinsmann (50 Jahre alt, 108 Länderspiele insgesamt, sieben Einsätze bei der WM 1990, drei Tore bei der WM 1990)

Andreas Köpke (53 Jahre alt, 59 Länderspiele insgesamt, kein Einsatz bei der WM 1990)

Pierre Littbarski (55 Jahre alt, 73 Länderspiele insgesamt, sechs Einsätze bei der WM 1990, ein Tor bei der WM 1990)

Lothar Matthäus (54 Jahre alt, 150 Länderspiele insgesamt, sieben Einsätze bei der WM 1990, vier Tore bei der WM 1990)

Frank Mill (56 Jahre alt, 17 Länderspiele insgesamt, kein Einsatz bei der WM 1990)

Andreas Möller (47 Jahre alt, 85 Länderspiele insgesamt, zwei Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Hans Pflügler (55 Jahre alt, 11 Länderspiele insgesamt, ein Einsatz bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Stefan Reuter (48 Jahre alt, 69 Länderspiele insgesamt, sechs Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Karl-Heinz Riedle (49 Jahre alt, 42 Länderspiele insgesamt, vier Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Paul Steiner (58 Jahre alt, ein Länderspiel insgesamt, kein Einsatz bei der WM 1990)

Olaf Thon (49 Jahre alt, 52 Länderspiele insgesamt, zwei Einsätze bei der WM 1990, kein Tor bei der WM 1990)

Rudi Völler (55 Jahre alt, 90 Länderspiele insgesamt, sechs Einsätze bei der WM 1990, drei Tore bei der WM 1990)

Der Turnierverlauf der deutschen Nationalmannschaft

Deutschland ging als einer der Turnierfavoriten in die WM 1990 und traf im ersten Spiel auf das hoch eingestufte Jugoslawien. Besser als jemals zuvor startet die deutsche Elf in ein WM Turnier und zerlegt dank eines überragenden Doppeltorschützen Matthäus das Team von Balkan mit 4:1. Den Torreigen eröffnete Kapitän Matthäus nach 29. Minuten mit einem strammen 17-Meter-Schuss ins untere linke Eck. Kurz vor der Pause erhöhte Teamkollege Klinsmann mit einem spektakulären Flugkopfball auf 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel glänzte die deutsche Mannschaft und ließ sich selbst durch den 1:2-Anschlusstreffer von Davor Jozic (55.) nicht aus der Ruhe bringen. In der 64. Minute zeigte Matthäus sein ganzes Können, als er in der eigenen Spielhälfte zu einem unfassbaren Solo ansetzte, die halbe jugoslawische Mannschaft ausspielte und mit einem satten Hammer aus 20 Metern vollendete. Den Schlusspunkt setzte in der 71. Minute Völler mit einem Abstauber.

WM 1990 Gruppe D Spielplan

Datum Mannschaft1- Mannschaft2Ergebnis
09. Jun 90V. A. EmirateKolumbien0:2 (0:0)
10. Jun 90BR DeutschlandJugoslawien4:1 (2:0)
14. Jun 90JugoslawienKolumbien1:0 (0:0)
15. Jun 90BR DeutschlandV. A. Emirate5:1 (2:0)
19. Jun 90BR DeutschlandKolumbien1:1 (0:0)
19. Jun 90JugoslawienV. A. Emirate4:1 (2:1)

In der zweiten Vorrundenpartie traf man auf den krassen Außenseiter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bei widrigen Wetterverhältnissen versiebte Deutschland in den ersten 30 Minuten so gut wie jede Torchance. Erst ein Doppelschlag von Völler und Klinsmann (35., 37.) brachte die Erlösung und die 2:0-Halbzeitführung. Direkt nach Wiederanpfiff erneut ein Doppelschlag, doch diesmal traf zunächst der Außenseiter durch Khalid Ismaïl Mubarak (46.), ehe nur eine Minute später erneut Matthäus zur Stelle war. Uwe Bein und Völler erhöhten schlussendlich noch auf 5:1. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen Kolumbien stand die DFB-Auswahl bereits als Gruppensieger fest und man schaltete einen Gang runter. Mit wenig Elan ging Deutschland zwei Minuten vor dem Ende durch Pierre Littbarski mit 1:0 in Führung, kassierte aber in der Nachspielzeit durch Freddy Rincon noch den Ausgleich.

WM 1990 Gruppe D Tabelle

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1BR Deutschland321057
2Jugoslawien320141
3Kolumbien311131
4V. A. Emirate30030-9

Die K.o.-Spiele

Nachdem Deutschland locker und leicht durch die Vorrunde spazierte, bekam man im Achtelfinale mit den Niederlanden einen richtig schweren Brocken vorgesetzt. Spiele gegen den Nachbarn sind immer etwas Besonderes, so auch bei dieser WM. Es war die Sternstunde von Klinsmann, der nach einem unberechtigten Platzverweis von Völler sein bestes Länderspiel ablieferte und Deutschland mit 1:0 (51.) in Führung brachte. Fünf Minuten vor dem Ende war es Andreas Brehme, der mit einem gefühlvollen Schlenzer vom Strafraumeck auf 2:0 erhöhte. Den Niederländern gelang in der vorletzten Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Ronald Koeman nur noch die 1:2-Ergebniskosmetik. Im Viertelfinale hieß der deutsche Gegner dann CSFR. Diese Partie dürfte als das Spiel in Erinnerung bleiben, in dem Teamchef Beckenbauer 90 Minuten lang fluchend am Spielfeldrand stand, so schlecht empfand er den Auftritt seiner Mannschaft. Zwar ging man in der 25 Minute durch einen Foulelfmeter von Matthäus in Führung, doch danach wollte einfach nichts mehr gelingen. Selbst nachdem der Tschechoslowake Lubomír Moravcik in der 70. Minute die rote Karte sah, brachte es dem deutschen Team keinen Vorteil. So zitterte sich die DFB-Elf etwas glücklich mit 1:0 ins Halbfinale.

Endrunde der WM 1990

DatumRunde Mannschaft1- Mannschaft2Ergebnis
23. Jun 90AchtelfinaleKamerunKolumbien2:1 n.V. (0:0, 0:0)
23. Jun 90AchtelfinaleCSFRCosta Rica4:1 (1:0)
24. Jun 90AchtelfinaleBrasilienArgentinien0:1 (0:0)
24. Jun 90AchtelfinaleBR DeutschlandNiederlande2:1 (0:0)
25. Jun 90AchtelfinaleIrlandRumänien0:0 n.V., 5:4 i.E.
25. Jun 90AchtelfinaleItalienUruguay2:0 (0:0)
26. Jun 90AchtelfinaleSpanienJugoslawien1:2 n.V. (1:1, 0:0)
26. Jun 90AchtelfinaleEnglandBelgien1:0 n.V.
30. Jun 90ViertelfinaleArgentinienJugoslawien0:0 n.V., 3:2 i.E.
30. Jun 90ViertelfinaleIrlandItalien0:1 (0:1)
01. Jul 90ViertelfinaleCSFRBR Deutschland0:1 (0:1)
01. Jul 90ViertelfinaleKamerunEngland2:3 n.V. (2:2, 0:1)
03. Jul 90HalbfinaleArgentinienItalien1:1 n.V. (1:1, 0:1), 4:3 i.E.
04. Jul 90HalbfinaleBR DeutschlandEngland1:1 n.V. (1:1, 0:0), 4:3 i.E.
07. Jul 90Spiel um Platz 3ItalienEngland2:1 (0:0)
08. Jul 90FinaleArgentinienBR Deutschland0:1 (0:0)

Dort traf man mit England auf einen alten Bekannten und beide Teams neutralisierten sich weitgehend. Nachdem es zur Halbzeit torlos blieb, brachte Brehme durch einen abgefälschten Freistoß Deutschland mit 1:0 in Führung (60.). Doch zehn Minuten vor dem Ende gelang Gary Lineker der Ausgleich, wodurch es in die Verlängerung ging. Da diese torlos blieb, kam es zum gefürchteten Elfmeterschiessen. Bis zum vierten Schützen konnten auf beiden Seiten alle Schützen ihre Elfmeter verwandeln, doch dann scheiterte Stuart Pierce an Bodo Illgner. Da Olaf Thon seinen Elfmeter verwandelte, musste der Engländer Chris Waddle unbedingt treffen, um England am Leben zu halten, jedoch jagte dieser seinen Elfmeter über die Torlatte in den Turiner Nachthimmel und schickte Deutschland somit ins WM-Finale.

Das Finale

Wie schon vier Jahre zuvor in Mexiko lautete das Endspiel Deutschland gegen Argentinien, doch im Gegensatz zu damals sollte diesmal die DFB-Elf als Sieger aus dem Spiel hervorgehen und erfolgreiche Revanche nehmen. Argentinien musste auf vier gesperrte Spieler verzichten und Guido Buchwald nahm Spielmacher Diego Maradona aus der Partie. Die Deutschen erspielten sich klare Torchancen, konnten jedoch vorerst keine nutzen. In der 65. Minute sah der erst zur Halbzeit eingewechselte Pedro Monzon die rote Karte, doch auch das konnte Deutschland nicht zu einem Torerfolg verhelfen. So entschied ein Elfmeter das Endspiel. Nach einer umstrittenen Attacke an Völler zeigte der Schiedsrichter fünf Minute vor Ende des Spiels auf den Elfmeterpunkt. Als Schütze war eigentlich Matthäus vorgesehen, der allerdings in der Halbzeit seinen gebrochenen Schuh wechseln musste und verzichtete. Daraufhin nahm Brehme den Ball und schoss ihn unten links ins Eck und Deutschland zum dritten WM-Titel.

Die neuen DFB Trikots 2020 sind da!

Das neue DFB Trikot bestellen!
ab € 79,95 inkl. Versand & Mwst
Das DFB Trikot 2019 kaufen
Scroll to Top